Das Haus selber bauen oder kaufen – was ist die bessere Wahl?

Spätestens wenn die eigene Familie gegründet wird, stellt sich für viele die Frage nach einem Haus. Das Haus ist für Familien geeigneter und bietet Kindern einen idealen Platz zum Aufwachsen. So schön die Vorstellung in einem Haus zu leben ist, so hart kann die Realität sein. Denn spätestens wenn es an die Finanzierung geht, muss überlegt werden, ob es besser ist ein Haus zu bauen oder dieses zu kaufen. Doch nicht nur die Finanzierung sollte in diesen Überlegungen eine Rolle spielen.

Wenn der Umzug in ein Haus anstehen soll, dann ist eine Abwägung zwischen dem Bau und dem Kauf eines Hauses sinnvoll. Schließlich ist dies eine sehr gravierende Entscheidung und das Haus soll idealerweise für die nächsten Jahrzehnte zukunftssicher sein. Welche Alternative ist also die bessere und worin bestehen genau die Unterschiede?

Die Vor- und Nachteile des Hauskaufs

Wer nicht mehr warten möchte und so schnell wie möglich in ein bestehendes Haus einziehen möchte, für den ist der Hauskauf eine gute Möglichkeit diesen Traum zu realisieren.

Ein Vorteil des Hauskaufs ist, dass ältere Gebäude selbst in guter Stadtlage noch relativ günstig zu erwerben sind. Auch bei älteren Gebäuden ist die Bausubstanz in den meisten Fällen immer noch sehr gut erhalten. So kann hier ein Interessent ein wahres Schnäppchen ergattern. Zudem ist beim Kauf des Hauses die Nachbarschaft bereits bekannt. Zwar ist die Nähe zu den Nachbarn in einem Haus nicht so groß wie in einem Mietshaus, dennoch sollte hier auf eine gute zwischenmenchlische Beziehung geachtet werden. Andernfalls kann es zu Streitigkeiten kommen und die Lebensqualität beträchtlich einbüßen.

Ein weiterer Vorteil des Kauf eines Hauses ist die bereits bestehende Begrünung. Beim Bau und der Neuanlage können mitunter Jahre vergehen, bis Bäume ausgewachsen sind und in voller Pracht stehen. Beim Kauf ist die Begrünung aber schon komplett und kann von Anfang an für eine schönere Umgebung sorgen.

Beim Kauf muss allerdings beachtet werden, dass Kompromisse hinsichtlich der Gestaltung hingenommen werden müssen. Schließlich kann die Raumaufteilung nicht mehr nachträglich komplett geändert werden und das Äußere des Hauses steht ebenfalls fest. Wenn allerdings ein schönes Objekt gefunden wurde, dann ist hier der Vorteil das dieses direkt in Augenschein genommen werden kann. Dies ermöglicht eine bessere Beurteilung des Stils.

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es auf https://immoeinfach.de/immobilienmakler/berlin/

Der Bau des Hauses als bessere Alternative?

Wer sein Haus selber baut hat den Vorteil der komplett freien Gestaltung. Zwar gibt es auch günstige Modelle von der Stange, wer aber seine eigenen Wünsche realisieren möchte kann dies nur beim Bau eines Hauses tun. So kann das Eigenheim komplett auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Dies gibt mehr Freiheiten in der Familienplanung und es ist sichergestellt, dass das Haus auch zukunftssicher ist. Es müssen keine Kompromisse eingegangen werden.

Von Nachteil ist allerdings, dass es lange Zeit dauert bis zum Einzug. Egal ob ein Fertighaus ausgewählt wurde oder ein individuelles Eigenheim gebaut wird. In den meisten Fällen dauert es mehr als ein Jahr bis der Einzug in das neue Haus vollzogen werden kann. Während dieser Zeit herrscht Dauerstress, schließlich muss der Bau überwacht werden.

Ebenso kann der Bau in einer neuen Siedlung noch mit einer geminderten Lebensqualität einhergehen. Denn nicht nur das eigene Haus, sondern auch die Infrastruktur und andere Häuser werden ebenfalls gebaut.

Fazit der beiden Varianten

Sowohl der Hauskauf als auch der Bau des Hauses sind je nach Anforderungen gute Entscheidungen und vorteilhaft. Wer schnell in ein Haus einziehen möchte und dabei damit leben kann, dass das Haus nicht zu 100 Prozent den eigenen Vorstellungen entspricht ist mit einem Hauskauf gut beraten. Ältere Gebäude bieten eine gute Bausubstanz und hier können günstige Preise für eine finanzielle Entlastung sorgen.

Der Bau des Hauses ermöglicht allerdings die komplett freie Gestaltung. Der Grundschnitt kann den eigenen Wünschen angepasst werden und auch die optische Gestaltung des Hauses ist frei wählbar. Allerdings besteht hier das Risiko, dass die Nachbarn unbekannt sind. Ebenso dauert es meist mehr als ein Jahr bis das Haus bezugsfertig ist. Wer allerdings geduldig ist und sein Haus selber gestalten möchte, für den ist der Bau die bessere Wahl.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.