Was kann der Bauherr vom Dachdecker erwarten

Der Dachdeckerberuf ist ein sehr altes traditionelles Handwerk und mit Sicherheit ein Beruf mit Zukunft. Aber Dachdecker sein, heißt nicht nur ein Dach einzudecken, sondern diese Arbeiten praktisch vom Keller bis hin zur hohen Kirchturmspitze und somit ist ein Dach decken nur eine von vielen Aufgaben, die Dachdecker von heute lösen. Zu den Aufgabenbereichen gehören zum Beispiel auch Fassadenverkleidungen, Dachbegrünung, Dachausbau oder Installation von Solaranlagen und Blitzschutz.

Durch moderne technische Maschinen wird der Dachdecker bei seiner Arbeit unterstützt, aber diese können die Vielseitigkeit und das handwerkliche Geschick eines Dachdeckers niemals ersetzen.

Zudem sollen Gebäude und Häuser vor allem von innen trocken bleiben und deshalb sorgen qualifizierte gelernte Dachdecker, dass das Dach auch bei starken Regen hält und dicht ist. Je nach Dachform und auf Kundenwunsch benutzt er dafür verschiedene Materialien – um ein Dach fachgerecht abzudecken.

Materialen, die ein Dachdecker verwendet um ein Dach fachgerecht abzudecken.

dachdeckerleistung– Schiefersteine

– Dachplatten

– Dachziegel aus Ton

– Schindeln

– Bitumen aus Kunststoff

– Metallblech

Diese Materialen werden dann auf die Dachschalung und Dachlattung gelegt sowie befestigt. Manche Flachdächer werden sogar mit Sträuchern und Gräser abgedeckt. Wenn ein Dach nicht mehr in Ordnung ist und ein neues Dach soll das Gebäude schmücken, wird meistens eine Abrissfirma für den Dachabriss beauftragt.

Ein Dach ist heute – nicht nur ein Dach, sondern wird effizient genutzt

Neue Technologien verändern immer das Dachdeckerhandwerk und so müssen diese neben dem Decken und Abdichten von Fassaden und Dächern sehr oft auch Anlagen zur Gewinnung von Strom und Wärmeenergie montieren, denn mittlerweile wünschen sich viele Hausbesitzer sich solche Anlagen – da sie damit langfristig Geld sparen können. Somit ist der Beruf Dachdecker sehr anwechslungsreich und mit Sicherheit nicht dachdeckerlangweilig.

 

Weitere wichtige Aufgaben eines Dachdeckers

Eine von vielen wichtigen Aufgaben eines Dachdeckers gehört auch das Dämmen und abdichten. Denn heutzutage müssen alle Gebäude den neuen Energierichtlinien entsprechen und das heißt: Sie sollen so wenig wie möglich Heizenergie sinnlos an die Umwelt abgeben. Für die perfekte Dämmung verwenden Dachdecker feuerfeste Folienbahnen und Mineralfaserdämmstoffe und kleine Ritzen werden mit einem flüssigen Silikon angedichtet. Aber Dachdecker montieren auch Dachfenster aller Art sowie Regenrinnen oder Abflüsse und vieles mehr.

 

Darüber hinaus übernehmen Dachdecker manchmal auch Arbeiten, die auch Zimmerleute ausführen und das heißt, dass diese Holzkonstruktionen für Dachstühle anfertigen und diese werden dann mit Dämmmaterial ausgefüllt und anschließend bekleidet. Zudem bereitet ein Dachdecker sogar Holzlattungen vor –montiert diese, um dort die Dachsteine die das Dach zieren zu befestigen. So bleibt mir nur zu sagen, dieser Beruf ist nicht nur abwechslungsreich, sondern Dachdecker müssen viel können.

© contrastwerkstatt – sculpies – Fotolia.com

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.