Immokredit für Modernisierungsmaßnahmen – Online auch mit Sofortzusage

Die meisten Deutschen träumen davon, eines Tages ihre eigene Immobilie zu besitzen. Fast immer wird der Kauf des Eigenheimes oder der Eigentumswohnung durch einen Kredit finanziert. Mit dem Kauf beginnt aber erst die Verantwortung des Eigentümers für seine Immobilie. Früher oder später sind Modernisierungsmaßnahmen erforderlich, die das Budget einer durchschnittlichen Familie schnell übersteigen können. In diesem Fall hilft ein spezieller Kredit, der Modernisierungskredit genannt wird.

Was ist ein Modernisierungskredit?
Dabei handelt es sich um ein Darlehen, das für bestimmte Modernisierungsmaßnahmen vergeben wird. Der Modernisierungskredit kann zum Beispiel zum Einbau einer neuen, effizienteren Heizung, der Dämmung der Fassade und des Daches, zum Dachdecken. altersgerechten Umbau oder für die Installation einer photovoltaischen oder solarthermischen Anlage verwendet werden. Im Internet finden sich Modernisierungsdarlehen, im Gegensatz zur klassischen Filialbank, sogar als Kredit mit Sofortzusage von seriösen Anbietern.

In der Regel hat ein Modernisierungskredit einen positiven Effekt, weil er den Wert der Immobilie steigert. In vielen Fällen führt dieser spezielle Kredit auch zur Einsparung von Strom und/oder Heizkosten und macht sich dadurch schnell bezahlt.

Welche Vorteile hat ein Modernisierungskredit?

  • Kredit kann online beantragt werden
  • niedrige Zinsen, da zweckgebundener Kredit
  • variable Laufzeiten und Darlehenssumme
  • keine Sicherheiten erforderlich, eventuell Eintrag ins Grundbuch zur Absicherung

 

Hat ein Modernisierungskredit auch Nachteile?

  • Kredit ist zweckgebunden und darf nur für Modernisierungsmaßnahmen verwendet werden
  • Modernisierungskredit nur für Eigentümer erhältlich
  • Hohe Darlehenssummen erfordern Eigenkapital, dadurch Einschränkung der Liquidität
  • Eintragung ins Grundbuch verursacht zusätzliche Kosten

Wer vergibt einen Modernisierungskredit und wie sehen typische Beispiele aus?
Im Grunde genommen können Sie online bei jeder Bank einen Modernisierungskredit beantragen. Die wichtigste Voraussetzung für die Befürwortung Ihres Antrags ist der Nachweis, dass Sie der Eigentümer der Immobilie sind. Manche Banken verlangen sogar, dass der Eigentümer die betreffende Immobilie selbst bewohnt. Mieter können keinen Modernisierungskredit beantragen, weil sie bauliche Veränderungen an der Immobilie nur mit Zustimmung des Vermieters durchführen dürfen.
Typische Beispiele für einen Kredit zur Modernisierung ist ein Darlehensbetrag von 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 84 Monaten (7 Jahren):

Bank of Scotland: 127,36 Euro/Monat, effektiver Jahreszins 1,95  – 4,85 Prozent
Barclaycard Ratenkredit: 127,54 Euro/Monat, effektiver Jahreszins 1,99 – 4,99 Prozent
SWK Bank:  128,46 Euro/Monat, effektiver Jahreszins 2,29 – 3,89 Prozent

Mehr konkrete Anbieter (sogar mit Sofortzusage) finden Sie im Vergleich von europa-web.de, Sie können entweder unter den Anbietern für den Ratenkredit mit Sofortzusage zur freien Verwendung wählen oder Sie selektieren unter Verwendungszweck die Option „Baufinanzierung/Modernisierung“.

Bei einer Darlehenssumme ab 35.000 Euro können Sie auch einen Modernisierungskredit der KfW Bank zu besonders günstigen Bedingungen beantragen.

Was sollten Sie bei einem Modernisierungskredit beachten?

Viele Modernisierungsmaßnahmen werden durch öffentliche Gelder gefördert (für Förderprogramme in Ihrer Region können Sie auf foerdermittel-auskunft.de Ihre Postleitzahl eintragen). Die Fördergelder werden vom Bund, den Ländern, den Gemeinden, ja sogar von Energieversorgern bereitgestellt.

Um die Gelder zu erhalten, müssen aber in der Regel bestimmte Bedingungen eingehalten oder Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Die Kosten für einen Kredit zur Modernisierung können zumindest teilweise von der Steuer abgesetzt werden. Beantragen Sie den Kredit als Privatperson, können Sie maximal 20 Prozent der Handwerkerkosten in Höhe von höchstens 6.000 Euro in Ihrer Steuererklärung geltend machen.
  • Der Staat gibt Ihnen davon maximal 1.200 Euro zurück. Als Beleg müssen Sie nicht nur die Handwerker-Rechnungen einreichen, sondern auch nachweisen, dass die Beträge tatsächlich an die Handwerker überwiesen wurden.
  • Wenn Sie ein Vermieter sind, können Sie die Kosten für einen Kredit zur Modernisierung als Werbungskosten beinahe komplett von der Steuer absetzen.

 

Zusammenfassung: Online-Kredit für Modernisierungsmaßnahmen

Ein Kredit zur Modernisierung stellt ein kompliziertes Thema dar. Sie können den Modernisierungskredit bequem und schnell online beantragen, sollten aber trotzdem einen unabhängigen Finanzberater aufsuchen. Der Experte kann Ihnen genau sagen, welche Fördermittel Sie eventuell beantragen können und wie sowie in welchen Umfang Sie die Kosten für den Kredit oder die Modernisierungsmaßnahmen von der Steuer absetzen können.
© thomasknospe – © photo 5000 – fotolia.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.