Neuer Pool im Garten? Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Der eigene Pool im Garten

Nach dem diesjährigen unglaublich schönen Sommer spielt vermutlich der ein oder andere Hauseigentümer mit dem Gedanken, ob sich nicht ein eigener Pool im Garten realisieren lässt. Ein eigener Pool bietet die Möglichkeit ungestört ein paar Runden zu schwimmen können oder einfach mit der Familie oder den Kindern zu planschen und Spaß zu haben. Der Wohlfühlfaktor, den ein eigener Pool mit sich bringt, ist enorm. Zusätzlich steigert ein Gartenpool häufig den Wert des Hauses.

Was muss beachtet werden?

Vor der Umsetzung eines Poolbaus gibt es jedoch einiges zu beachten. Zu allererst muss die Standortfrage geklärt sein. Hier bietet es sich an, ein ruhiges, sonniges Plätzchen auf dem Grundstück zu wählen. Es sollten nicht zu viele Bäume in der Nähe stehen, um unnötiges Laub im Pool zu vermeiden. Idealerweise liegt das Becken in einem Bereich, der am Nachmittag viel Sonne bietet. Die häufigste Nutzung des Pools wird tatsächlich am Nachmittag stattfinden. Zunächst muss nach der Standortfrage die Materialfrage beantwortet werden. Soll es ein Edelstahlbecken sein, reicht ein Schwimmteich, soll der Pool aus Polyester sein oder aus Styropor? Jedes Material bietet seine Vor- und Nachteile. Weiterhin muss die Form und Größe festgelegt werden. Pools können rechteckig, oval, rund oder sonstige Formen haben. Im Endeffekt kommt es bei der Wahl der Form auch auf den Grundstückszuschnitt und den Platz an. Für den Platzbedarf ist ebenso die Größe des Pools entscheidend. Als Richtlinie gilt hierbei, dass eine Person zum Schwimmen einen Platzbedarf von 2,5 Metern Breite hat. Bei zwei schwimmenden Personen sind es bereits 4 Meter Breite. Für rechteckige Poolbecken gilt daher ein Maß von 8 x 4 Metern als ausreichend. Runde Pools sollten üblicherweise nicht weniger als 4 Meter Durchmesser haben. Die Tiefe sollte mindestens 1,35 Meter betragen, 1,5 Meter reichen für die meisten Anwendungen aus. Insbesondere für Aktivitäten im Stehen, wie z.B. Aqua-Jogging sollte der Pool 1,5 Meter tief sein.

Was brauche ich?

Die häufigste Frage bei den benötigten Unterlagen ist die Frage nach der Baugenehmigung. Im Allgemeinen ist es so, dass Pools bis zu 50 m³ Wasserinhalt genehmigungsfrei sind. Die Bestimmungen sind jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Insofern hilft hier der Gang zum örtlichen Bauamt und die konkrete Vorstellung des Projekts. Ein 8 x 4 Meter großer und 1,5 Meter tiefer Pool hat einen Wasserinhalt von 48 m³ und ist damit in den meisten Bundesländern genehmigungsfrei. Die örtlichen Bauvorschriften und Abstände zum Nachbargrundstück sind jedoch trotzdem zu beachten.
Jenachdem für welchen Pool Sie sich entscheiden, fallen die Bauarbeiten unterschiedlich aufwendig aus, sodass Sie eventuell für Bauarbeiten und das Ausheben des Pools Platz und Zeit benötigen. Wenn kleine Kinder im Hause oder in der Nachbarschaft sind, sollte sicherheitshalber ein Zaun um den Pool gezogen werden.

Welche Kosten fallen an?

Die Investitionskosten variieren stark, je nach Art und Größe des Pools. Einen 8 Meter x 3,6 Meter großen und 1,5 Meter tiefen Pool erhalten Sie ohne Montage und ohne Bearbeitung des Geländes bereits ab beispielsweise ca. 3.800 Euro. Hinzukommen Montagekosten und die Bearbeitung des Geländes, wie zum Beispiel Pflasterung um den Pool herum. Einen solchen Pool gibt es daher bei Eigenmontage bereits ab 5.000 Euro. Während nach oben sind kaum Grenzen gesetzt sind, ist es kaum möglich, einen eigenen Pool im Garten für wenige 100 Euro zu bekommen. Zusätzlich zu den einmaligen Investitionskosten kommen noch die laufenden Kosten. Diese Kosten liegen meist niedriger als gedacht. Für einen Pool im Solarheizung und Abdeckung fallen im Monat weniger als 100 € Kosten an. Hierin sind die Poolpflegemittel enthalten.

Ist eine Finanzierung möglich?

Da ein Pool unstrittig den Wert eines Hauses erhöht, wäre beispielsweise eine Finanzierung über ein Baudarlehen möglich. Hierfür wäre ein Gespräch mit der finanzierenden Bank möglich. Mittlerweile bieten jedoch auch viele Poolhersteller günstige Finanzierungen für den Kauf eines Pools an. Eine weitere Alternative besteht im Thema: online Geld leihen. Hierbei sollte man jedoch nur auf renommierte und bekannte Anbieter setzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.