Was spricht für eine Solarstromanlage

Mit einer Solarstromanlage auf Ihrem Dach können Sie andere Energieträger wie Gas, Kohle und Öl reduzieren und noch aktiv die Umwelt schonen, denn jede „Solar“ erzeugte Kilowattstunde bedeutet eine Schadstoffminderung. Und wenn Sie zusätzlich die zur Förderung der Rohstoffe bis zur Verbrennung des jeweiligen Brennstoffes im Heizkessel sowie die anfallenden Emissionen dazurechnen – ist eine Solarstromanlage nicht nur für die Umwelt gut, sondern schont vor allem Ihren Geldbeutel.

Darüber hinaus steht Solarenergie uns unbegrenzt zur Verfügung da die Sonnenkraft die größte und die sauberste Energiequelle überhaupt ist und schenkt uns garantiert noch für viele Jahre auch saubere und kostenlose Energie.

Und hier alle Vorteile, die für eine Solarstromanlage sprechen

  • Warmwasser und Strom werden klimaschonend und umweltfreundlich erzeugt.
  • Die Sonnenenergie ist im Ursprung unendlich verfügbar.
  • Eine Solarstromanlage hat eine sehr lange Lebensdauer.
  • Eine Solarstromanlage kann unkompliziert in sehr kurzer Zeit angeschlossen und montiert werden.
  • Durch die eigene Energiegewinnung einer Solarstromanlage werden Sie als Verbraucher    unabhängiger von den erhöhten Preisangaben der Energiekonzerne.

Ein weiterer großer Vorteil einer Solarstromanlage ist, die Förderungsmöglichkeit. Und so lautet das Motto: Wer eigenen Strom erzeugt und auf – kann sich einfach mehr leisten. Und wer auf erneuerbare Energie setzt und einen verlässlicher Partner sucht für eine Solarstromanlage, ist bei www.solarworld.de genau richtig. Denn mit einer Solarstromanlage von SolarWorld werden Sie nicht nur von Ihrem Energieversorger unabhängiger, sondern Sie sparen bis zu 1.000 Euro Stromkosten. Dadurch können Sie sich mehr leisten zudem schonen Sie noch zusätzlich die Umwelt.

Die Zeit ist reif für Solarenergie und jeder Einzelne unter Ihnen der ein neues Haus baut oder mit dem Gedanken spielt sich eine Solarstromlage zu installieren, kann Solarstrom produzieren – auf jedem Dach, auf jeder Fläche oder als Beteiligung an Anlagen ist Stromgewinnung mit Sonnenenergie möglich. Denn die Produktion von Solarstrom ist zeitgemäß, wirtschaftlich, regenerativ und außerdem umweltgerecht, da kein CO2 Ausstoß stattfindet.

Auch die Planung für eine Solarstromanlage ist wichtig

Eine Solarstromanlage muss immer geplant werden und die Fachleute von Solar World, die helfen Ihnen bei der Planung sowie auch bei der Berechnung der notwendigen Größe einer solchen Anlage. Auch der Einbau sollte niemals in Eigenregie durchgeführt werden, sondern eine Solarstromanlage sollte immer von Fachleuten montiert werden. Und wer unter Ihnen ein Haus baut und von Anfang an eine Solarstromanlage haben möchte hat einen Preisvorteil. Denn bauen Sie ein Null- oder Plusenergiehaus oder auch ein Niedrigenergiehaus sind die Kosten für eine Solarstromanlage geringer.

Wer jedoch eine Solarstromanlage bei einem bestehenden Haus aufrüsten möchte, der muss nicht nur mit Mehrkosten rechnen, sondern auch mit Nebenkosten für die Planung, für das Einrichten und für das Verlegen von Leitungen rechnen.

Auch die Genehmigungen und die Beauftragung des Legens von den Leitungen für die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz mit einem speziellen Zähler sind nicht kostenfrei.

Die Förderungsprogramme

Für potenzielle Käufer, die sich eine Solarstromanlage kaufen möchten, gibt es einige Förderungsprogramme, die den Kauf und auch die Nutzung von Solarstromanlagen fördern. Neben der Einspeisevergütung gibt es auch noch günstige Kredite sowie auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, die eine Anbringung, einer solchen Anlage auf Bestandgebäuden fördert. Darüber hinaus gibt es auch einige regionale Förderprogramme, die eine Solarstromanlage subventionieren.

sponsored Post bzw. Anzeige von  solarworld.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.