Die familienfreundliche Stadt – Idee und Realität

Wirklich familienfreundlich sind unsere deutschen Großstädte kaum. Das ergab eine Umfrage Anfang dieses Jahres in elf Städten Nordrhein-Westfalens. Basis der Befragung waren verschiedene Lebensbereiche, die von den Teilnehmern mit Noten ähnlich wie in der Schule bewertet werden sollten.

Die Lebensbereiche in der eigenen Stadt bewerten

Initiator der Umfrage war das deutsche Immobilienportal kalaydo.de, das vorwiegend den Markt in Nordrhein-Westfalen abdeckt. Um das Ergebnis der Befragung vorwegzunehmen: von den teilnehmenden Städten erreichten Düsseldorf, Bonn, Bergisch-Gladbach und Aachen ein „gut minus“.

Als zu bewertende Lebensbereiche zum Wohnen und Leben wurden für die Umfrage folgende Kriterien festgelegt:

  • Wohnungsangebot
  • Familie und Arbeit
  • Verkehr
  • Politik
  • Kinderbetreuung
  • Spielplätze
  • Ausflugsziele
  • kulturelle Veranstaltungen

Insgesamt ist dies die zweite Umfrage des Portals. Im Vergleich zum Jahr 2011 hat sich die Situation allerdings etwas verschlechtert, die Familienfreundlichkeit hat in einigen Punkten nachgelassen.

familienfreundliche-stadt

Haushalte mit Kindern in deutschen Städten

Aufgrund der demografischen Entwicklung sinkt der Anteil der Haushalte mit Kind zunehmend. In Berlin beträgt der Anteil 21,4 % bei einer Eigentumsquote von 16,2 %. In Hamburg wohnen deutlich mehr Kinder, auch die Eigentumsquote ist mit mehr als 25 % recht hoch. Sieht man sich in Köln um, findet man ebenfalls einen hohen Anteil an Haushalten mit Kindern. Er liegt dort im Durchschnitt bei 27,4 %. Auch Düsseldorf kann punkten mit einem Anteil von 22,8 %. Das ist sicher ein Grund, warum die Stadt bereits zum zweiten Mal unter den Top 3 der kalaydo-Umfrage gelandet ist. Immer gibt es in den Städten jedoch auch Bezirke mit deutlich höheren Werten. Für Familien mit Kindern empfiehlt es sich durchaus, sich dort umzusehen und eventuell sogar ein Eigenheim als Fertighaus in Betracht zu ziehen.

Wer räumlich flexibel ist – zum Beispiel weil die Kinder noch im Kindergarten sind – und einen familienfreundlichen Ort zum Arbeiten, Leben und Wohnen sucht, der sollte einen Metropolencheck durchführen und so den geeigneten Wohnort für die ganze Familie finden.

Artikelbild: © Jupiterimages/Stockbyte/Thinkstock

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.