Die perfekten Naturschönheiten –nachhaltige geölte Holzböden

Holzböden schaffen eine einzigartige Wohnatmosphäre und ein gesundes Raumklima – vorausgesetzt die natürlichen Eigenschaften des Holzbodens bleiben nach der Verlegung erhalten.  Denn eine Versiegelung mit synthetischen Lacken und Co bildet eine künstliche Sperrschicht und nimmt dem Holzboden die Luft zum Atmen. Ganz anders hingegen sind nachhaltige Öle auf pflanzlicher Basis. Diese nachhaltigen Öle für Holzböden verhindern, dass sich die Poren schließen und dies beeinflusst das Raumklima positiv. Zudem regulieren nachhaltige Holzböden, die geölt werden die Luftfeuchtigkeit positiv und erhalten das natürliche Aussehen des Materials Holz. So sind nachhaltige Öle nicht nur gesund für Mensch und Umwelt, sondern der Holzboden weist eine lebendige Oberfläche auf, die auch fußwarm ist und sogar starke Beanspruchung des Holzbodens standhält.

Außerdem wirken die Maserungen und die Holzfarbe durch nachhaltige Öle sehr edel und durch das eindringen des Öles ist der Holzboden gut geschützt. Selbst die Verarbeitung der nachhaltigen Öle für Holzböden ist nicht schwer, denn hier benötigen Sie entweder Tücher, Pads oder eine Walze. Mit der optimalen Oberflächenbehandlung mit ökologischen Ölen wird Ihr Holzboden nicht nur Wasser abweisend, unempfindlich gegen Schmutz und Staub, sondern wirkt auch antistatisch – und dies ist ein wichtiger Punkt für Hausstaub-Allergiker. Zudem lassen sich kleinere Schäden ohne großen Aufwand ausbessern und die Reinigung ist nach dem Ölen unkompliziert -wichtig ist aber, der Einsatz von speziell abgestimmten Reinigungsmitteln.

Geölte Holzböden bieten einige Vorteile

Boden-oelenAuch wenn der Holzboden stark benutzt wird, kann dieser mit natürlichen Ölen behandelt werden, denn dies verschafft nicht nur ein gesundes Wohnklima, sondern geölte Holzböden bieten noch mehr Vorteile. Und diese sind:

– Die Oberfläche des Holzbodens bleibt offenporig und trägt zu einem gesunden Raumklima bei.

– Die Farbgebungen des Holzes werden besser hervorgehoben und dadurch wirkt der Holzboden natürlicher als bei einer Versiegelung.

– Die Oberfläche des Holzbodens wirkt matter als beim Versiegeln und so bleibt die Holzstruktur natürlicher.

– Die Fläche bleibt offenporig und deshalb kann der Holzboden besser Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben.

Und natürliche Holzböden, die geölt werden, weisen außerdem lebendige Strukturen auf und haben einen individuellen Stil mit einem robusten Charakter. Darüber hinaus haben Holzböden, die natürlich geölt werden einen modernen Charakter, die mit anderen Bodenbelägen problemlos mithalten können. Die geeigneten nachhaltigen Pflegeprodukte für Holzböden finden Sie bei aurowelt.de. Denn dieser Fachhandel bietet nachhaltige Öle nicht nur für Holzböden, sondern auch nachhaltige Produkte wie Naturfarben, Lacke, Lasuren, Kleber und Reinigungs- und Pflegemittel für Möbel und Holzflächen und vieles mehr.

[youtube width=“500″ height=“400″]https://www.youtube.com/watch?v=mrTKpbfILKc[/youtube]

Nicht nur das Öl sollte nachhaltig sein, sondern auch der Holzboden

Trotz seines natürlichen Ursprungs ist Holz nicht immer nachhaltig oder ökologisch wertvoll. Daher ist es ratsam, wenn Sie sich einen neuen Holzboden anschaffen auf gewisse Siegel zu Achten, denn diese bieten Ihnen Sicherheit, dass Sie einen nachhalten gesunden Holzboden verlegen. Daher sind Hölzer mit dem PEFC- oder FSC Siegel eine gute Wahl, denn diese zwei Siegel stehen für eine nachhaltige Forstwirtschaft. Ein weiteres aussagekräftiges Siegel ist der “Blaue Engel“ dieses Siegel garantiert emissionsarme Hölzer, die die kostbare Raumluft nicht mit Schadstoffen belastet.

© Friedberg –  Falko Matte – Fotolia.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.