Korkeiche

Kork das Naturmaterial – für Dämmung und Bodenbelag

Kork als Material für Dämmungen und für Bodenbeläge wird aus der Rinde der immergrünen Korkeiche gewonnen. Dieser Baum wächst in Südwest-Europa und Nordwestafrika. Und seit dem 2. Jahrhundert nach Christi wird die Korkeiche geschält und verarbeitet. Die Hauptkorkproduktion kommt zu 50 Prozent aus Portugal und die Korkeichen werden erst ab dem 20. Lebensjahr alle 9 bis 12 Jahre geschält.

Kork besteht aus eng zusammenliegenden abgestorbenen Zellen und dadurch weist Kork eine sehr hohe Komprimierbarkeit und Elastizität auf, bei einem gleichzeitig sehr geringen Gewicht. Durch diese tolle Eigenschaft ist Kork schall- und wärmeisolierend, verschleißfest, unempfindlich gegen Feuchtigkeit sowie schwer brennbar. Somit erfüllt Kork die Vorrausetzungen für die Brandschutzklasse B2.

Das Naturmaterial Kork – als Dämmung

Als Dämmstoff kommt Kork in Form von Dämmplatten oder als Schüttmaterial zum Einsatz. Die Korkplatten werden aus Granulat hergestellt und unter Druck durch Ausnutzung seiner natürlichen Harze zu Blöcken verklebt.

Dämmung

Aus den Blöcken werden dann Korkplatten in unterschiedlicher Dicke geschnitten. Dämmplatten aus Kork lassen sich in den Zwischensparren und bei der Aufsparrrendämmung von Dächern zur Dämmung von Decken verwenden. Aufgrund der sehr hohen Druckbelastbarkeit eignen sich auch Korkplatten als Dämmung für den Estrich. Als Kork-Schüttmaterial eignet es sich für die Hohlraumdämmung für Wände, Dächer und Decken.

Und hier eine kleine Übersicht über die Eigenschaften als Dämmung

Wärmeleitfähigkeit Dämmplatten: 0,045 WmKSchüttung:        0,055 WmK
Wärmespeicherkapazität 1.700-2-100 Jkg K
Baustoffklasse B 2 normal entflammbar
Wasserdampfdiffusionswiderstand: 5 bis 10
Rohdichte 100 bis 220 kg/m3
Primärenergieinhalt 65 bis 450 kWh/m3

 

Das Naturmaterial Kork – als Bodenbelag

Ein Boden aus Kork isoliert nach unten, dämpft den Schrittschall und kann außerdem jede gewünschte Optik von Beton und Holz annehmen. Auf klassischerweise wird Kork – wie eine massive Fliese verlegt, die mit dem Untergrund verklebt werden und anschließend wird ein Korkbodenbelag versiegelt. Diese Korkfliesen gibt es in unterschiedlichen Größen, Schattierungen und Formaten und die Farben reichen vom dunklen Honigton bis hin zu modernen Weiß- und Grautönen. Korkboden

Selbst die Optik von Stein, Beton oder Holz sowie auch abstrakte Muster sind bei dem heutigen Druck- und Verarbeitungstechniken möglich. Die Stärke der Korkschicht als Bodenbelag liegt zwischen vier bis 6 Millimetern. Durch diese Dicke isoliert ein Korkbodenbelag den Boden optimal und eignet sich besonders für Wohnräume, in denen man auch mal gerne barfuß läuft.

Die Vorteile für Korkbodenbeläge, die für sich sprechen:

– Pflegeleicht

– Tritt- und schalldämpfend

– Fuß warm

– Elastisch

– Antistatisch

– Isolierend

Eine gute Alternative für Korkfliesen ist ein Parkettboden aus Kork und hierbei werden bereits versiegelte Korkdielen miteinander verklebt oder mittels Nut und Feder miteinander verklickt. Auf diese Art und Weise lässt sich ein Korkbodenbelag schwimmend verlegen und sollte dieser nicht mehr gefallen oder ein Umzug steht vor der Tür, ist ein Parkettboden aus Kork schnell wieder entfernt.

Kork als Bodenbelag ist sehr pflegeleicht und um ihn sauber zu halten, reichen ein gelegentliches Wischen und Staubsaugen aus.

Kork und die Nachhaltigkeit

Kork ist mit Sicherheit ein Material der Zukunft, denn er ist 100 Prozent ein natürlicher Rohstoff, für dessen Ernte kein einziger Korkeichenbaum gefällt werden muss. Denn er wird lediglich abgeschält und deshalb sind Dämmungen aus Kork, Bodenbelägen und Möbel sowie Accessoires die aus Kork bestehen eine nachhaltige Alternative zum Wohnen mit Holz.

Kork-Accessoires

Darüber hinaus wird die gesamte Ernte weiterverarbeitet und kein Gramm Kork geht verloren. Neben den isolierenden Eigenschaften werden auch Energiekosten eingespart und außerdem ist Kork ein CO2-Speicher sowie vollständig recycelbar. Da Kork weder Milben noch Staub aufnimmt, ist dieses Naturmaterial für Allergiker und Asthmatiker bestens geeignet. Somit ist Kork nicht nur gesund und nachhaltig, sondern verleiht Räumen mit seiner einzigartigen Optik eine angenehme Wohn-Atmosphäre.

 

 

© Dron – ©  F.C.G. – ©  Jürgen Fälchle – ©  Taigi – Fotolia.com

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.