Sicherheit im Haushalt – mit den richtigen Dübeln

Ja, ja als Hobbyhandwerker hat man es nicht immer so einfach, besonders dann – wenn es noch um die Sicherheit im Haushalt geht. Denn wenn ein Hobbyhandwerker mal loslegt und kräftig bohrt und noch dazu nicht den passenden Dübel zur Verfügung hat – kann es passieren, dass er trotzdem vor Ungeduld oder aber auch durch Unwissenheit, ganz einfach den falschen Dübel verwendet. Und so hängen manche Dinge, wie zum Beispiel das Regal in der Küche oder im Bad der Spiegel nicht optimal und schon gar nicht fest. Aber richtig Dübeln ist wichtig, denn schließlich geht es hier um die Sicherheit im Haushalt. Denn es gibt viele verschiedene Varianten an Dübeln und welcher der Richtige ist – entscheidet nicht der Handwerker, sondern der Baustoff.

Die Beschaffenheit des Baustoffes ist wichtig

bohrenBei der Wahl des Dübels spielt daher immer die Beschaffenheit des Baustoffes eine enorm wichtige Rolle. Doch oft bemerkt ein Hobbyhandwerker erst, um welchen Baustoff es sich handelt, wenn das Loch für den Dübel gebohrt ist. Harte Baustoffe wie Vollziegel, Kalksandstein oder Beton – kann ein Schlagbohrer so gut wie nicht anhaben. Hingegen bei weichem Material wie bei Lehm oder Gips können die Löcher, um Dübeln zu befestigen eine ganz normale Bohrmaschine gebohrt werden.

Außerdem sind in puncto Dübel die Belastung und die Größe ausschlaggebend und daher gibt es in Baumärkten auf den Dübelpackungen – Angaben, die jeder Handwerker beachten sollte – für welchen Baustoff und für welchen Verwendungszweck, die Dübeln geeignet sind, Selbst in Online-Shops, wie zum Beispiel bei Klokow finden Handwerker, für alle Fälle, die passenden Dübel für die verschiedenen Baustoffarten.

Erst richtig Bohren und dann dübeln

duebelDer perfekte Dübel ist aber noch keine Garantie für die Sicherheit im Haushalt, denn auch das Bohrloch muss stimmen. Dies sollte in etwa circa einen Zentimeter länger sein als der Dübel selbst. Aber bei extrem festen Baustoffen sollte der Durchmesser des Dübels entsprechen und bei den weicheren Baustoffen, sollte der Bohrer selbst – einen Millimeter kleiner gewählt werden. Zudem ist bei einem Dübel befestigen sehr wichtig, dass das Loch rechtwinklig gebohrt wird. Des Weiteren sollten Sie immer das Bohrloch gründlich reinigen, denn bei Bohrstaub finden die Befestigungsmittel keinen optimalen Halt.

Aber denken Sie auch bitte daran, dass nicht nur der Dübel perfekt passen muss, sondern auch die Schraube. Nur so können Regale, Spiegel und Gardinenstangen und viele andere Gegenstände, die befestigt werden müssen – die Sicherheit im Haushalt gewährleistet werden.

© eltfoto – Dan Race – Fotolia.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.