Renovierung und Instandsetzung

Bei der Renovierung und Instandsetzung der Bausubstanz im eigenen Haus können sicher viele Dinge selbst gemacht werden. Für bestimmte Arbeiten sind aber Fachleute aus dem zuständigen Handwerk zu empfehlen. Das betrifft beispielsweise die Installation von Elektroanlagen oder auch Heizungsanlagen. Die fachlich versierten Firmen beraten dazu gerne umfassend und übernehmen nach Auftragserteilung die komplette Bauausführung. Auch die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Abnahmen werden selbst durchgeführt oder von den Handwerksbetrieben in Auftrag gegeben. Fachunternehmen kennen sich auch mit den neusten Verordnungen zum Energiesparen aus. Wenn es um erneuerbare Energien geht, dann ist unter Umständen die Errichtung einer Solaranlage oder Wärmepumpenheizung geplant. Die versierten Handwerker installieren die Anlagen korrekt ohne die Haushülle zu beschädigen, denn es will wohl niemand dass es später beispielsweise beim Dach rein regnet. Die Montage der Solaranlage ist unbedingt vom Fachmann auszuführen, denn es werden hohe Gleichströme übertragen. Auch die Netzeinspeisung ist zu beantragen, um die Anlage effektiver zu machen.

Diese Beispiele zeigen, dass bestimmte Arbeiten von Fachpersonal realisiert werden müssen. Bei der Renovierung und Instandsetzung sollte als Erstes eine umfassende Analyse der bestehenden Bausubstanz erfolgen. Wenn die Schäden oder Umbauten in die Statik des Hauses eingreifen, ist auf alle Fälle ein Architekt mit einzubeziehen. Notwendige Berechnungen und Planungen werden durch ihn durchgeführt. Dies geschieht in enger Abstimmung mit dem Bauherrn. Ebenso gibt der Architekt gerne Auskunft, welche Leistungen selbst erbracht werden können und welche beauftragt werden müssen.

Bei der Prüfung der vorhandenen Bausubstanz ist zu ermitteln, welche Bereiche ausgebessert oder erneuert werden müssen. Dachschäden sollten durch eine Dachdeckerfirma instand gesetzt werden. Auch eine Erneuerung der Dacheindeckung ist denkbar. Ist außen soweit alles in Ordnung geht es an den Innenausbau. Die Erneuerung der Sanitäranlagen und auch der Elektroanlagen erhöht den Wohnkomfort sowie den Wert des Hauses. Neue Fußbodenbeläge sowie Fliesen in Feuchträumen wie Bad und Küche vermitteln ein gänzlich neues Wohngefühl. In den Wohnräumen ist auch Naturstein einsetzbar. Beliebt sind mittlerweile die sehr schön wirkenden Sandsteinfurniere.

Raumdecken lassen sich mit abgehängten Gipskartonplatten niedriger gestalten. Dies verbessert beträchtlich die Energiebilanz des Hauses und hilft Heizkosten zu sparen. In den neuen Decken lassen sich moderne Lichtsysteme unterbringen. Dies vermittelt zusammen mit einem angenehmen Raumklima Wohlbefinden. Bei der Renovierung und Instandsetzung sind die Fenster ebenfalls neu zu gestalten. Heutzutage sind großflächige Glasfronten üblich, die jede Menge Licht in die Räume lassen. Sonnenschutz und Wärmedämmung ergänzen die Arbeiten. Somit ist das Haus dann den Anforderungen von heute bestens gewachsen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.