Vollrenovierung eines älteren Hauses

Bei der Vollrenovierung eines älteren Hauses sind vielerlei Dinge zu beachten. Besonders von Bedeutung ist, dass das Haus außen in guten Zustand gebracht wird. Dies betrifft die Absperrungen nach unten, die Wandflächen, Fenster und Türen sowie natürlich das Dach. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, eine Wärmedämmschicht anzubringen und mit einer wetterfesten Putzschicht zu versehen. Nachträglich errichtete Balkone oder Terrassen erhöhen den Wohnkomfort beachtlich. Fenster und Türen sind so auszuwählen, dass diese gut isolierende Eigenschaften besitzen. Wärmedämmung, Sicherheit und Design sind die maßgeblichen Kriterien bei der Auswahl.

Neben den Außenwänden ist die Renovierung oder Erneuerung des Daches sehr sinnvoll und wichtig. Eine zusätzliche Wärmedämmung lässt sich einbringen und das Dach sollte nach Möglichkeit mit hochwertigen lange haltbaren Dachmaterialien eingedeckt werden. Vielleicht reicht auch schon eine Ausbesserung aus. Besser ist natürlich ein vorschriftsmäßig neu gedecktes Dach, welches dann im Allgemeinen Jahrzehnte hält. Wenn mehr Wohnfläche gewünscht wird, dann kann das Dachgeschoss komplett ausgebaut werden. Der Aufwand ist beachtlich. Die entstehenden Räume sind aber meist sehr reizvoll und individuell. Beim Dachgeschossausbau müssen Wände errichtet werden, Fußböden neu belegt werden, Decken eingezogen werden und alle anderen Innenausbauleistungen erbracht werden. Eine neue Treppe wird auch meistens fällig, denn die vorhandenen sind meist nicht als Zugang zu Wohnräumen geeignet.

Im Inneren des Hauses ist es erforderlich Decken und Fußböden instand zu setzen oder auch zu erneuern. Niedrigere Raumhöhen werden durch abgehängte Gipskartondecken erreicht. Fußböden können mit Spanplatten ausgeglichen werden. Neue Raumaufteilungen sind mit Trockenbauwänden realisierbar, wobei nicht tragende Wände entfernt werden können. Küchen und Bäder sind den heutigen Anforderungen anzupassen. Moderne Fliesen auf Fußböden und an Wänden sowie neue Installationen geben diesen Räumen einen modernen Charakter. Pflegeleichte Teppichböden sind in den anderen Räumen zu empfehlen. Diese Bauarbeiten haben in enger Abstimmung mit Elektriker, Installateur und Heizungsbauer zu erfolgen.

Eine moderne Heizungsanlage wird bei der Instandsetzung eines Hauses meist mit eingebaut. Folgekosten durch Heizmaterial sollen gering sein und die Schadstoffwerte müssen auch aktuellen Anforderungen entsprechen. Eine Zentralheizungsanlage mit zentraler Warmwasserbereitung ist sehr sinnvoll. Im Bad und in der Küche sind neue Wasser- und Abwasserleitungen zu verlegen. Die Sanitärkeramik ist zu ersetzen. Zusätzlich ist eine moderne Einbauküche mit hochwertigen Elektrogeräten eine sinnvolle Anschaffung. Auch sollte man den außen liegenden und innen liegenden Sonnenschutz einige Beachtung schenken. Moderne Systeme werden automatisch gesteuert und sparen bis zu 10 % an Heizenergie ein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.