Hausbau im Herbst und die Sicherheit

Viele Berufsgruppen müssen auch noch in der Dunkelheit arbeiten. Das gilt unter anderem auch für das Baugewerbe. Dann ist Sicherheit ein sehr wichtiger Punkt. Alle Beteiligten sollten Warnschutzkleidung tragen. Hierzu gehören:

  • Hosen
  • Jacken
  • Pullover
  • Warnwesten
  • T-Shirts und
  • Overalls

Welche Teile in dem jeweiligen Fall getragen werden, hängt vor allem von der Baustelle selber und dem vorherrschenden Wetter ab. Im Herbst wird es sehr schnell dunkel und die Temperaturen sinken. Daher macht es Sinn, lange Warnschutzkleidung (PulloverJackenHosen) zu tragen. Diese sorgen dafür, dass alle Beteiligten auch im Dunklen gut erkannt werden können. So sind viele Warnschutzjacken in einem grellen Farbton gehalten und mit unterschiedlichen Reflektoren ausgestattet. Die meisten Modelle sind Gelb oder Orange, da diese Farben auch in der Dunkelheit gut erkannt werden können.


Der Hausbau im Herbst und Sicherheit

Im Herbst ist das Wetter oft unbeständig und schlägt sehr schnell um. So kann es durchaus passieren, dass der Hausbau einige Monate dauert. Wichtig ist, dass die Baustelle passend gesichert wird. Zunächst einmal ist es unerlässlich, dass Maßnahmen gegen unbefugtes Betreten getroffen werden. Zudem helfen sogenannte Notdächer gegen Unwetter.

Da es im Herbst sehr schnell dunkel wird, spielt beim Hausbau auch das Licht eine wichtige Rolle. Eine intelligente Solarlaterne stellt eine energiesparende Beleuchtung dar. Viele Modelle sind mit einigen Bewegungsmeldern und modernen Helligkeitssensoren ausgestattet, um die Baustelle perfekt ausleuchten zu können.

Licht für die Baustelle durch Solarlaternen

Weil die Dunkelheit im Herbst früher einsetzt, ist das Bedürfnis nach einer zuverlässigen Lichtquelle sehr hoch. Denn sie unterstützt die Orientierung und erleichtert das Erkennen von MenschenBaumaterialienFahrzeugenBegrenzungen und diversen Hindernissen. Solarlaternen kommen vor allem da zum Einsatz, wo noch keine Stromversorgung vorhanden ist. Sie können frei eingestellt werden und passen sich den vorhandenen Bedingungen an. Dadurch eignen sie sich auch für den Fall, dass nur eine vorübergehende Beleuchtung benötigt wird.

Sicherheit auf allen Wegen durch Warnschutzkleidung

Damit Warnschutzkleidung zu jeder Zeit für Sicherheit sorgen kann, muss sie bestimmte Anforderungen erfüllen. Wenn die Baustelle direkt an einer Straße liegt, sollten Jacken, Pullover und Hosen getragen werden, die den Normen EN 471 beziehungsweise EN ISO 20471 genügen. Da Warnschutzkleidung teilweise sehr stark beansprucht wird, sollte sie aus robusten und festen Materialien bestehen. Zudem muss sie, insbesondere die Reflektoren, regelmäßig gereinigt werden. Denn wenn die Kleidung verschmutzt ist, kann sie nicht mehr wie gewünscht erkannt werden.

Nach der Reinigung sollten alle Kleidungsstücke gründlich auf Funktionstüchtigkeit untersucht werden. Sollten die Gewebe und die Reflexstreifen bereits sehr stark abgenutzt sein, werden diese am besten fachmännisch repariert oder ausgetauscht. Denn Sicherheit steht auf einer Baustelle immer an erster Stelle.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.