Bauversicherung- die richtige Absicherung für den Bauherrn

Der Bau eines Eigenheims ist für die meisten Menschen etwas, das nur einmal im Leben erfolgt, da es sich um die größte finanzielle Investition handelt. Es versteht sich von selbst, dass dabei viele Kosten auf den Bauherren zukommen, allerdings gibt es auch gewisse Einsparpotenziale. Bei einem Thema ist es jedoch wichtig, keine Abstriche zu machen – und zwar dann, wenn es um die eigene Absicherung geht. Es gibt einige Bauversicherungen, auf die kein Bauherr verzichten sollte, um zusätzliche Risiken zu vermeiden.

Bauherren aufgepasst: Welche Bauversicherungen wirklich wichtig sind

Möchte man eine Bauversicherung abschließen, entscheidet man sich in der Regel gleich für mehrere Policen, da diese von großer Bedeutung für Bauherren sind. Zunächst gilt eine Bauherrenhaftpflicht als absolute Pflichtversicherung: Sie denkt nicht nur Schäden anderer auf der eigenen Baustelle ab, sondern schützt auch vor vielen weiteren Risiken mit möglichen Personen- und Sachschäden. Darüber hinaus lohnt sich häufig eine Bauleistungsversicherung. Sie deckt alle direkten Schäden am Bau ab und kommt in der Regel auch für Konstruktionsfehler auf. Die Deckungssumme berechnet sich stets entsprechend der insgesamten Bausumme. Sinnvoll ist eine solche Police vor allem aus dem Grund, dass ein ein Verlust schnell teurer werden kann, als es das finanzielle Budget erlaubt.

Die dritte wichtige Versicherung ist die sogenannte Feuerrohbauversicherung. Sie kann sogar kostenfrei abgeschlossen werden und wird dann nach der Fertigstellung des Hauses automatisch zu einer Gebäudeversicherung, in der sämtliche wichtige Risiken abgesichert sind.

So finden Sie das richtige Angebot für Ihre Bauversicherung

Möchte man auf seiner Baustelle Geld sparen, gibt es die Möglichkeit, einige Arbeiten selbst zu erledigen – je nach Fähigkeiten. Dies kann schnell mehrere tausend Euro einsparen. Eine andere Lösung ist, sich für einen Bauversicherungsvergleich zu entscheiden, um die verschiedenen Angebote der Versicherer gegenüberzustellen. Nur so lassen sich wirklich preiswerte Policen herausfiltern und auf Wunsch auf direkt abschließen. Die Höhe der Versicherungsbeiträge variiert von Anbieter zu Anbieter und sollte daher sorgfältig geprüft werden. Eine bekannte Versicherung in diesem Bereich ist zum Beispiel die Aachen Münchener .

Berücksichtigen Sie jedoch unbedingt auch die Leistungen – denn die günstigste Versicherung nützt nichts, wenn sie im Ernstfall keine Kosten übernimmt.

Sparen lässt sich in vielen Bereichen: Ganz egal, ob Maler- oder Lackierarbeiten, Tapezieren, Fliesen legen oder auch Parkettboden verlegen – all das können viele Bauherren selbst, was enorme Kosten einspart. Nutzen Sie dieses Budget, um damit in Ihre eigene Sicherheit zu investieren und sich umfassend mit einer Bauversicherung zu schützen.

Welche Versicherung nach dem Bau für den Bauherren wichtig sind

Auch nach der Fertigstellung eines Hauses ist es wichtig, sich umfassend abzusichern. Denn es gibt viele Risiken, die stets Schäden am und im Haus verursachen können: Überschwemmungen, Feuer, Stürme oder auch andere Einflüsse richten schnell massive Schäden an, die hohe Kosten mit sich bringen. Im schlimmsten Fall ist das Haus sogar so sehr zerstört, dass es abgerissen werden muss – auf den Kosten bleibt man ohne Versicherung selbst sitzen.

Die Stiftung Warentest empfiehlt aus diesem Grund bestimmte Policen, die nicht im Portfolio eines Hausbesitzers fehlen sollten. Dazu zählen unter anderem folgende Versicherungen:

1. Wohngebäudeversicherung
Sie kommt für sämtliche Kosten auf, die durch Sturm-, Wasser- und Feuerschäden entstanden sind.

2. Photovoltaikversicherung
Eine wichtige Police für Häuser, die mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet sind. Sie kommt für Schäden durch Überspannung, Materialfehler, Vandalismus und Unwetter auf. Bei einigen Versicherern ist diese Police als Zusatz zur normalen Wohngebäudeversicherung wählbar.

3. Elementarschadenversicherung
Sie stellt eine Zusatzversicherung zur Wohngebäudeversicherung dar und schützt den Hausbesitzer gegen Schäden durch Naturgewalten wie Lawinen, Hochwasser oder auch Schneedruck.

Deshalb empfehlen Experten: Informieren Sie sich bereits frühzeitig nach geeigneten Versicherungen, die Sie sowohl während der Bauphase als auch danach umfassend schützen. So können Sie die Verwirklichung Ihres Traums vom Eigenheim auch in vollen Zügen genießen!

© pusteflower9024- © Prod. Numérik – © Jeanette Dietl – fotolia.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.