Bietet eine Funkklingel die richtige Lösung?

Bietet eine Funkklingel die richtige Lösung?

Bei einer Funkklingel ist der Klingelknopf – im Gegensatz zu einer normalen Klingel – nicht per Kabel mit der Glocke verbunden. Das Klingelsignal wird drahtlos und per Funk ins Haus übertragen und löst dort den Klingelton aus. Die Funktion ist also die selbe, wie bei einer normalen Klingel, allerdings muss kein Kabel verlegt werden und der Einbau ist somit relativ einfach und fast überall und fast jedem möglich. Das macht die Funkklingel heute so besonders interessant – auch weil sich Ihnen hierbei vielerlei zusätzliche Einstellmöglichkeiten wie zum Beispiel zahlreiche Klingeltöne oder ein optionales Videosignal bieten.

Was sind die Vorteile der Funkklingel gegenüber einer konventionellen Klingel?

Da kein Kabel verlegt werden muss, eignet sich die Funkklingel besonders gut für nachträgliche Einbauten oder Anwendungen bei schwieriger Bausubstanz oder größeren Entfernungen. Hier kann mit der Einfachen Montage einer Klingel per Funksteuerung nicht nur Arbeitszeit sondern somit auch direkt Geld gespart werden. Zudem läuft die Montage meist einfach und stressfrei ab – es muss hier lediglich auf eine störungsfreie Übertragung des Signals geachtet werden. Dies stellen Sie ganz einfach sicher, indem Sie sich an die angegebene Maximaldistanz zwischen Klingel und Glocke halten.

Sie möchten eine Klingel in ein bereits bestehendes Haus einbauen? Mit der Funkklingel ist dies ganz einfach und sie müssen keine Kabel in die Wand versenken – also kein Verputzen, keine Handwerker keine Kopfschmerzen über sonstiges „kreatives Verstecken“ des lästigen Kabels. Mit ein wenig technischem Verstand und der Anleitung verbauen sie die Funkklingel sogar ganz einfach selbst. Oder sie möchten eine Klingel am Gartentor installieren? Mit der Funkklingel müssen sie nicht nur keine Kabel im Erdreich verstecken, Sie müssen sich auch später bei der Gartenarbeit nicht ständig sorgen das Kabel zu beschädigen. Bei diesen weiter entfernten Klingelknöpfen ist ein weiterer Vorteil, dass es Funkklingeln gibt, bei welchen sie – ganz ohne Stromnetz – mit Batterien arbeiten. Das spart nicht nur zusätzlich Kabel sondern auch gleich ordentlich Zeit beim Einbau.

Weitere Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Klingelanlage sind die zahlreichen Einstellbaren Klingeltöne, welche Sie frei wählen, jederzeit ändern und in der Lautstärke regulieren können. Oder Sie nutzen – bei hochwertigeren Funkklingeln – die zusätzliche Implementierung einer Videoanlage bei der Sie zusätzlich zum Klingelton auch noch vom Haus aus sehen können, wer außen läutet. Da kein Kabel verlegt und vergraben oder im Putz versenkt werden muss, können Sie diese Funktionen auch jederzeit nachträglich zur Anwendung bringen. Ganz wie Sie möchten, ohne sich beim ersten Einbau festlegen zu müssen.

Zuletzt sollte noch – gerade bei hochwertigeren Modellen – erwähnt werden, dass Sie eine Funkklingel bei einem Umzug auch ganz einfach ausbauen und in Ihr neues Heim wieder einbauen können. Da kein Kabel verbaut ist benötigt dies nur wenige Handgriffe und Sie können die Funkklingel wie Ihr Lieblingssofa ganz einfach beim Umzug mitnehmen.

Worauf muss ich beim Einbau einer Funkklingel achten?

Da die Funkklingel den Klingelknopf und die Anlage in der Wohnung nicht per Kabel verbindet, sondern das Läuten eines Besuchers per Funksignal übermittelt, müssen Sie sicherstellen, dass die Entfernung zwischen Klingelknopf und Glocke nicht die vom Hersteller angegebene Maximaldistanz überschreitet. Beachtet Sie bitte zudem, dass auch geographische Gegebenheiten und Hindernisse (z.B. Hügel, Gebäude etc.) die Reichweite der Funkklingel gegebenenfalls beeinträchtigen könnten.

Ein weiterer Punkt den Sie beachten sollten: Sollten sie eine Funkklingel verbauen, bei der ein Teil nicht mit dem Stromnetz verbunden ist, sondern per Batterie versorgt ist, dann müssen Sie daran denken diese – entsprechend den Angaben der Herstellers – regelmäßig zu testen und zu wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.