Tresor knacken: Wirklich so einfach?

Tresor knacken: Wirklich so einfach?

Im Internet können zahlreiche Anleitungen gefunden werden, wie ein Tresor angeblich in kürzester Zeit geknackt werden kann. Doch funktioniert dies in der Praxis wirklich so einfach, wie es durch die gedachten Techniken geschehen könnte?

Diejenigen, die ihren Tresorschlüssel nicht mehr finden können und beispielsweise einen Tresor in Hamburg öffnen möchten, sollten sich dafür eigentlich an einen kompetenten Schlüsseldienst wenden. Bei den Versuchen, den Tresor in Eigenregie zu öffnen, kann schließlich einiges schiefgehen.

Der folgende Artikel stellt dennoch die Optionen vor, die zur Auswahl stehen, um einen Tresor weitestgehend beschädigungsfrei zu öffnen. Ob diese dann jedoch wirklich ausprobiert werden, muss jeder Tresorbesitzer für sich selbst entscheiden.

Die Schlagtechnik

Mit der Schlagtechnik wird der Versuch unternommen, den Mechanismus des Tresors durch feste Schläge zu manipulieren. Allerdings kann diese Methode lediglich bei Tresormodellen funktionieren, die über eine integrierte Feder verfügen. Durch das Schlagen springt diese im Idealfall nämlich nach unten, sodass sich die Tür des Tresors öffnet.

Mithilfe der Schläge soll die Feder des Safes also dazu bewegt werden, nach unten zu springen. Es ist daher nicht mehr zu tun, als kräftig auf den Tresor zu hämmern, während der Griff beziehungsweise der Riegel des Tresors konstant gespannt gehalten wird. Wichtig ist, dass der Türgriff dabei, wie bei dem herkömmlichen Öffnen, in die richtige Richtung bewegt wird.

Erfahrungsgemäß zeigen sich Schläge auf die Oberseite des Tresors am erfolgversprechendsten. Die Feder kann darüber hinaus ebenfalls manipuliert werden, indem man auf den Tresor einen Schlagbohrer auflegt. Erfolg hat diese Technik in der Regel jedoch nur bei wenigen, sehr günstigen Tresormodellen. Sollte die Schlagtechnik jedoch funktionieren, lässt sich der Safe mit dieser in Sekundenschnelle öffnen.

tresor-knacken

Die Magnettechnik

Der Tresor kann daneben auch mithilfe eines Magneten manipuliert werden. Allerdings lässt sich die Technik ebenfalls nur bei einzelnen Tresormodellen anwenden.

Unterhalb des jeweiligen Öffnungsmechanismus muss der Magnet an den Tresorboden gehalten werden. Im Idealfall wird dadurch der Stift, der sich im Türinneren des Tresors befindet, freigegeben. Allerdings ist ein starker Magnet nötig, damit die Magnettechnik tatsächlich zu dem gewünschten Erfolg führen kann.

Das Zurücksetzen des Codes

Sollte es sich um einen Tresor handeln, der über eine Codeeingabe verfügt, besteht eine weitere Öffnungsmöglichkeit darin, ein Zurücksetzen des Codes von außen zu erzielen. Es ist dafür in der Regel nötig, einen Knopf im Tresor für mehrere Sekunden konstant gedrückt zu halten – im Anschluss lässt sich dann eine neue Kombination festlegen.

tresor-code

Damit dies funktioniert, müssen jedoch die Voraussetzungen erfüllt werden, dass der Tresor über ein Loch, eine Öffnung oder ein ausreichendes Türspiel verfügt. Und zwar, damit die Einführung eines flachen Metallstücks möglich ist. Außerdem muss Kenntnis darüber bestehen, wo sich der Knopf im Inneren befindet, mit dem die Kombination des Safes zurückgesetzt werden kann.

Für das Zurücksetzen des Codes ist es dann nötig, ein dünnes Stück Metall oder einen Draht in den Tresor einzuführen und mit diesem Hilfsmittel den Knopf zu ertasten und entsprechend zu betätigen. Empfehlenswert ist es, im ersten Schritt nach geeigneten Öffnungen des Tresors zu suchen und im Anschluss zu überprüfen, ob die Tür alternativ ein ausreichendes Spiel aufweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.