Ein neuer Duschkopf für das Eigenheim – was ist zu beachten?

Sobald das eigene Zuhause steht, geht es an die kleinen Dinge. Dazu gehören neben den Möbeln auch Gegenstände für das Badezimmer. Und ein Duschkopf darf dabei nicht fehlen. Worauf genau es beim Kauf zu achten gibt und was einen guten Duschkopf ausmacht, wird im folgenden Artikel ausführlich erklärt.

Welche Varianten vom Duschkopf gibt es?

Vor dem Kauf sollte sich jeder über die unterschiedlichen Varianten informieren. Beim Kauf stehen zwei verschiedene Arten zur Verfügung, die im Folgenden genauer erklärt werden:

=> Kopfbrause
Bei den Kopfbrausen handelt es sich um Duschköpfe, die fest in der Wand oder an der Decke montiert werden. Manche der Modelle lassen sich sogar schwenken, um noch mehr Komfort beim Duschen zu ermöglichen.

=> Handbrause
Die klassische Variante ist die Handbrause mit Halter. Sie kann genauso gut als Alternative zum Duschkopf genutzt werden. Im Grunde genommen ist es eine Brausegarnitur bestehend aus Halter, Armatur und Handbrause. Handbrausen zählen zu den flexibleren Modellen.

Worauf gibt es noch zu achten?

Die verschiedenen Arten sind ein erster guter Anlaufpunkt, um sich für das passende Modell zu entscheiden. Damit es beim neuen Zuhause zu keinen Problemen kommt, spielen noch Größe sowie die verschiedenen Strahlarten eine wichtige Rolle. Nähere Infos dazu werden im folgenden Abschnitt erwähnt.

1) Größe
Beim Duscherlebnis sind zwei Dinge entscheidend. Dabei handelt es sich um die Größe vom Duschkopf sowie der Anzahl an Düsen. Generell gilt: Je größer die Brause ist, umso angenehmer das Duschen.

Der Durchmesser aktueller Modelle beläuft sich zwischen 120 und 160 mm. Etwas größer sind die Kopfbrausen. Für welche Größe Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von mehreren Faktoren ab. Unter anderem hängt es vom Duschstrahl und der Stärke der Wasserversorgung ab.

2) Strahlarten
Dann muss noch zwischen den verschiedenen Strahlarten unterschieden werden. Bei der Strahlart handelt es sich um die Art und Weise wie das Wasser letztendlich aus dem Duschkopf kommt. Möglich sind zum Beispiel ein breiter oder schmaler Wasserstrahl. Doch selbst feine Nebel oder eine Massagebrause sind möglich. An der Decke befestigte Modelle kommen mit einer Strahlart. Bei hochwertigeren Duschköpfen gibt es noch weitere Systeme.

Die klassische Handbrause hingegen kommt 2 bis 3 Strahlarten. Sie lassen sich genauso gut als Massagebrause nutzen. Zusammengefasst sind möglich:

– weich % gleichmäßig
– extra weich mit Luft
– konzentrierter Strahl
– Strahl in Intervallen

Für welchen sich letztendlich entschieden wird, hängt vom Käufer persönlich ab. Mitunter gibt es Duschköpfe mit einer LED Beleuchtung. Diese wurden in den Duschköpfen integriert und sorgen für eine angenehme Beleuchtung. Je nach Modell können sogar zwischen den einzelnen Farben gewechselt werden. Benötigt wird nur die passende Brause sowie ein Stromanschluss.

Installation und Versorgung mit Wasser

Nicht vergessen werden darf die Installation. Schließlich muss der Duschkopf vor der ersten Inbetriebnahme richtig montiert werden. Einfache Handbrausen zum Beispiel lassen sich einfach austauschen. Dazu müssen lediglich die alten Bauteile herausgedreht und durch neue ersetzt werden. Etwas anders sieht es bei einem leistungsstarken Duschkopf aus. Hier sollten die Betroffenen zunächst ihre Wasserversorgung überprüfen.

Nicht ideal ist ein Durchlauferhitzer. Große Modelle können damit nicht effizient mit Wasser versorgt werden. Deswegen sollte der Duschkopf zum entsprechenden Durchlauferhitzer passen oder angepasst werden. Hersteller geben solche Daten in den Datenblättern an.

Fazit

Die eigenen vier Wände sind mit viel Arbeit und Geld verbunden. Sobald der Rohbau steht, gilt es sich Gedanken über Anschlüsse und co. zu machen. Darunter zählt auch der Duschkopf. Die genaue Größe richtet sich an den verfügbaren Platz sowie an die individuellen Bedürfnisse. Auch die Leistung der Wasserversorgung ist wichtig. Im Notfall kann immer der Heizungs- oder Sanitärfachbetrieb um Hilfe gefragt werden. Handbrausen sind aufgrund ihrer Flexibilität sehr beliebt bei Herstellern. Sobald Strahlart, Größe und Brause stimmen, sollte dem Kauf nichts mehr im Weg stehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.