Gewächshaus am Balkon: Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Gewächshaus am Balkon: Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Gewächshäuser erfreuen sich großer Beliebtheit – und das nicht ohne Grund. Schließlich wächst und gedeiht das Lieblingsgemüse hier wesentlich besser als im Freiland. Wer keinen eigenen Garten hat, muss auf den Luxus eines Gewächshauses jedenfalls nicht verzichten – es lohnt sich auch auf Balkonien. Dazu müssen nur ein paar wesentliche Rahmenbedingungen erfüllt werden. In diesem Artikel verraten wir, welche Voraussetzungen für ein Gewächshaus am Balkon geschaffen werden sollten.

Warum ein Gewächshaus am Balkon?

Viele Balkonbesitzer haben sich vielleicht schon den besten Balkonboden zugelegt, aber ihren Traum von der eigenen Pflanzenanzucht noch nicht in die Tat umgesetzt. Es ist nämlich nicht nur möglich, ein Gewächshaus am Balkon aufzubauen, sondern auch durchaus lohnenswert – und zwar aus den folgenden Gründen:

  • Ganzjährige Pflanzenzucht: Mit einem Gewächshaus kann das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse angepflanzt werden. Durch die vorherrschende, angenehme Wärme ist sogar mit mehreren Ernten im Jahr zu rechnen. Selbst im Winter, wenn unter freiem Himmel schon lange nichts mehr wächst, kann man sich im Gewächshaus über die köstlichsten Obst- und Gemüsesorten freuen.
  • Pflanzenschutz: Gewächshäuser bieten nicht nur umfassenden Schutz vor verschiedenen Witterungsverhältnissen, sondern auch vor fiesen Schädlingen. So können hier Obst, Gemüse und Kräuter ohne chemische Dünge- und Pflanzenschutzmittel angebaut werden.
  • Überwinterung: Nicht winterharte Pflanzen können im Gewächshaus problemlos überwintert werden. Unter dem Dach werden Luft und Erde vom Sonnenlicht ganz natürlich aufgewärmt. So wachsen empfindliche Sorten, obwohl draußen klirrende Kälte herrscht.

Die Größe

Gewächshäuser für den Balkon gibt es in unterschiedlichen Größen. Die richtigen Maße hängen von verschiedenen Faktoren ab. Hier spielt natürlich der verfügbare Platz eine entscheidende Rolle. Bevor man sich also ein eigenes Gewächshaus auf Balkonien zulegt, sollte man genau wissen, welche Größe in Ordnung ist und welche bereits den Rahmen sprengt.

Außerdem beeinflusst auch die gewünschte Ertragsmenge die passende Gewächshausgröße. Je mehr man im Jahr ernten möchte, desto größer muss die Anbaufläche sein. In diesem Fall muss also ein möglichst großes Gewächshaus ausgewählt werden. Hier sollte man allerdings vor lauter Gedanken an den ersehnten Ertrag nicht vergessen, dass größere Gewächshäuser entsprechend viel Platz einnehmen. So bleibt letztendlich weniger Raum für z. B. Möbelstücke auf dem Balkon.

Das Material

Gewächshäuser werden in der Regel aus hochwertigen Doppelstegplatten aus Acrylglas oder Polycarbonat gefertigt. Beide Materialien zeichnen sich durch eine besonders hohe Bruchfestigkeit, Lichtdurchlässigkeit und Wärmedämmung aus – ideale Voraussetzungen für ein Gewächshaus unter freiem Himmel.

Zur Errichtung eines solchen Gewächshauses muss man sich nicht immer an einen Spezialisten wenden. Mit Gewächshauszuschnitten aus Doppelstegplatten kann man – mit der passenden Anleitung – auch selbst den sachgemäßen Aufbau des Glashauses in die Hand nehmen.

Das Modell

Wer sich ein Gewächshaus für den Balkon zulegen möchte, hat die Wahl zwischen den folgenden Modellen – so findet sich bestimmt für jeden Einsatzzweck das passende Gewächshaus:

  • Mini-Gewächshaus: Klein ist schon lange angesagt – das zeigt z. B. der Tiny Haus-Trend. So ist das auch beim Mini-Gewächshaus nicht anders. Das besonders kleine Gewächshaus lohnt sich für alle, denen nur ein kleiner Balkon zur Verfügung steht. Mini-Gewächshäuser sind sehr platzsparend, sodass selbst auf kleinster Fläche Lieblingsobst, -gemüse und -kräuter angepflanzt werden können.
  • Anlehngewächshaus: Hier wird das Gewächshaus mit der flachen Rückseite an eine Wand gestellt. Diese speichert das wärmende Sonnenlicht und gibt es danach direkt an das Gewächshaus ab. Allerdings ist dieses Gewächshaus schon etwas größer und eignet sich also nur, wenn genügend Platz auf Balkonien zur Verfügung steht.
  • Foliengewächshaus: Hier entscheidet man sich für die preisgünstigste Version des Balkon-Gewächshauses. Wie sein Name bereits verrät, besteht ein Foliengewächshaus lediglich aus einem Stangengestell, das mit einer Folie überzogen ist. Es eignet sich ganz besonders gut für Anfänger, die gerade erst mit der Pflanzenzucht begonnen haben.

Die Etagenanzahl

Gewächshäuser sind mit unterschiedlicher Etagenanzahl erhältlich. Wer einen etwas kleineren, aber dafür höheren Balkon besitzt, entscheidet sich am besten für ein Modell mit vier bis fünf Etagen – damit kann viel Platz gespart werden. Kleinere Personen sollten sich die Anschaffung eines solchen Modells jedoch gut überlegen. Das Erreichen der obersten Etagen ist nämlich mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden – höchstwahrscheinlich muss hier eine kleine Leiter herangezogen werden.

Falls hingegen wesentlich mehr Platz am Balkon zur Verfügung steht, kann ein niedrigeres, aber dafür breiteres Gewächshaus zum Einsatz kommen. Somit gibt es hier zwar weniger Etagen, aber trotzdem kann hier entsprechend viel angebaut werden.

Der Standort

Es gibt viele Pflanzen für den Balkon – und sie alle brauchen natürlich den optimalen Standort, um gut wachsen und gedeihen zu können. Hier ist es wichtig, dass man das Gewächshaus – nach Möglichkeit – so am Balkon platziert, dass ein ideales Licht-Schatten-Verhältnis gegeben ist. Wärmeliebende Pflanzen brauchen zwar ausreichend Licht, aber durchgehende Sonneneinstrahlung ist schon bald zu viel des Guten.

Deshalb gilt: In der kühleren Jahreszeit kann das Gewächshaus getrost in die pralle Sonne gestellt werden. Im Hochsommer hingegen ist es am besten im Schatten aufgehoben. Wer den Standort des Gewächshauses nicht verändern möchte, kann es – bei zu intensiver Sonneneinstrahlung – auch mit UV-schützenden Stoffen abdecken.

Gewächshäuser bieten viele Vorteile – nicht nur im Garten, sondern auch am Balkon. Wer sich ein eines anschafft, sollte die obigen Voraussetzungen berücksichtigen. So können schon bald die liebsten Obst-, Gemüse- und Kräutersorten geerntet werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.