Welche Vorteile bietet ein Rollladenantrieb?

Den Rollladenantrieb zur flexiblen Steuerung der Licht- und Luftzufuhr nutzen

Durch die Fenster, Terrassen- und Balkontüren gelangt Licht und Frischluft in die Wohnräume. Zudem kann man durch sie nach draußen schauen. Mithilfe von Rollläden kann die Zufuhr von Licht und Luft den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Somit ist das Abdunkeln des Schlafzimmers oder Kinderzimmers auch tagsüber möglich. Im Sommer kühlen die heruntergelassenen Rollbalken die Zimmer und lassen frische Luft in die Räume. Im Winter kann die Wärme länger in den Räumen gehalten werden. Das senkt auf Dauer die Energiekosten. Des Weiteren bieten Rollläden auch den Personen Privatsphäre, welche gerne bei geöffneten Fenstern schlafen.

Der Rollladenantrieb als Komfortfunktion

Mittlerweile zählen Rollladenmotoren nicht mehr zu den extravaganten und nicht leistbaren Sonderausstattungen eines Gebäudes. Bei vorhandenen Rollladen kann der Rollladenantrieb als sinnvolle Ergänzung auch nachträglich angebracht werden. Das erspart nicht nur Zeit und Kraft, sondern bietet auch zusätzlichen Komfort.

Motor für Rollläden

Auch bei einem Rollladenantrieb gibt es verschiedene Ausführungen:

  • Mechanische Rollladenmotoren: Um eine mechanische Endabschaltung durchzuführen, gehören zuvor die Endlagen manuell eingestellt. Dies erfolgt durch das Verstellen der Motorspindel oder per Rändeleinstellung. Um die Rollläden punktgenau schließen zu können, muss der Laufweg der Rollbalken per Kürzung oder Verlängerung angepasst werden.
  • Elektronische Rollladenmotoren: Die Einstellung der Endlagen funktioniert bei diesem Rollladenantrieb automatisch. Diese Ausführungen verfügen meist über einen Frostschutz und erkennen zudem Hindernisse.
  • Funk-Rollladenmotoren: Mit diesem Rollladenantrieb können die Bewegungen der Rollläden per Funk angesteuert werden. Die Modelle sind oft mit einem Überhitzungsschutz, einem Frostschutz und einer automatischen Hinderniserkennung ausgestattet.

Viele der Systeme verwenden eigene Kabelbäume. Hier stellt sich die Frage, ob das Nachrüsten der Kabel grundsätzlich möglich ist. Ein Funksystem benötigt mindestens eine Strom-Versorgungsleitung.

Die Rohrmotoren werden ausschließlich in den Rollladenkästen verbaut. Ist die Zugänglichkeit zu diesen nicht möglich, kann ein elektrischer Gurtwickler Abhilfe schaffen. Denn auch dieser kann zum Rollladenantrieb genutzt werden.

Die Vorteile eines Rollladenmotors

  • Privatsphäre: Rollläden schützen vor neugierigen Blicken von außen. Per Knopfdruck lassen sie sich abends einfach schließen.
  • Energieeinsparung: Der Rollladenantrieb kann zusätzlich mit einer Zeitschaltuhr oder Helligkeits- und Temperatursensoren kombiniert werden. Das ermöglicht die optimale Nutzung von Sonneneinstrahlung und bietet einen verbesserten Wärmeschutz im Winter.
  • Einbruchschutz: Die Motorbremse des Rollladenantriebs erschwert ungewollte Bewegungen der Rollbalken.
  • Komfort: Zeitschaltuhren ersparen Zeit und Kraft. Nach einmaliger Einstellung öffnen und schließen sich die Rollläden täglich um die gewünschte Zeit. Während einer Urlaubsreise wirkt sich dieser Umstand positiv auf die Sicherheit aus.
  • Barrierefreies Wohnen: Diese Smarthome-Möglichkeit unterstützt auch ältere Menschen, indem sie ihnen Arbeit abnimmt.
  • Rollläden sind schlank, stilvoll und glatt.
  • Geeignet für die meisten Orte, am besten für große Abdeckungen und Außenbereiche.
  • Einfaches Ziehen mit einer Fernbedienung oder einem Wandschalter
  • Leicht zu reinigen – minimale Staubansammlung im verdeckten Mantel bei Nichtgebrauch.
  • Kann alle Fensterläden des Hauses auf einmal mit einem Klick schließen. Am besten geeignet für große Flächen.
  • Mit der Fernbedienung können Sie Rollläden in schwer zugänglichen Bereichen installieren.
  • Ideal für schwere Fensterläden aus Metall oder anderen schweren Materialien, die für Sicherheit und Schutz unerlässlich sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.