Das 1 Liter Haus

Das 1 Liter Haus

Wer ein Haus bauen möchte, findet am Markt zahlreiche Anbieter, die in Bezug auf Design, Lebensart und Energieeffizienz vieles zu bieten haben. Fertighäuser sind aus Kostengründen und einer einfachen Erstellung aus einer Hand ein Trend, den viele Bauherren umsetzen. Danhaus präferiert jetzt das sogenannte 1 Liter Haus, welches aufgrund der verwendeten Baumaterialien und Konzeption überaus energiesparend ist und sich hierdurch auch von der breiten Masse der Anbieter abhebt, die Fertighäuser im Sortiment haben.

Wer ist Danhaus?

Die Firma Danhaus besteht seit vier Jahrzehnten. Das Unternehmen ist bekannt für seine markante nordische Architektur bei Fertighäusern, die zudem zahlreiche Energieeinsparmöglichkeiten vorsieht. Die geplanten Immobilien besitzen eine spezielle Polarisolierung, welche sich in Tests am Polarkreis überaus bewährt haben. Letztlich gelingt es Danhaus mit dem Konzept, dass der Energieverbrauch für Heizkosten sehr gering ausfällt. Hierzu werden die Häuser mit einem sehr massiven Mauerwerk erstellt. So stellt Danhaus jetzt sein serienmäßiges 1 Liter Haus vor, das aufgrund der Energieeffizienz förderfähig ist und zudem aufgrund der massiven Bauweise auch noch einen optimalen Schallschutz bietet. Der Einbau einer Solarstromanlage, welche ein eigenes Stromspeichersystem besitzt, macht dieses Haus zu einem wahren Energiesparwunder, das sich bei steigenden Energiepreisen schnell bezahlt machen könnte. Hier finden Sie mehr über das Thema

Das Design des 1 Liter Hauses

Die Energieeffizienz des 1 Liter Hauses von Danhaus ist interessant. Allerdings wollen Bauherren vielfach auch optisch ein individuelles Highlight in der Nachbarschaft setzen, wenn sie ein Haus bauen wollen. Die Danhaus Immobilien haben ein skandinavisches Design, was nicht unbedingt jedem Geschmack entsprechen muss. Denn der Baustil ist offen gehalten und bietet sehr lichtdurchflutete Räume. Weiterhin wird als Werkstoff sehr viel Holz verbaut. Insgesamt ist das Design im Innenbereich sehr modern.

Erhältlich sind die Häuser als Bungalow, Stadtvilla oder aber auch als Doppelhaus. Für den individuellen Stil dieser Fertighäuser können die Fassaden unterschiedlich geplant werden. Möglich sind eine Putz- oder auch Holzfassade, ein Mauerwerk aus Stein oder aber ein Design im Landhausstil. Auch die Dacheindeckung kann individuell bestimmt werden. Neben einer klassischen Ziegeleindeckung ist es auch möglich, das Haus mit Reet zu decken.

Die Energieeffizienz eines 1 Liter Hauses

Danhaus kreiert Fertighäuser, die sehr energieeffizient sind. Für ein Haus mit einer Wohnfläche von 160 qm sollen die Heizkosten pro Jahr unter 2000 Euro liegen. Gleichzeitig soll die massive Polarbauweise dazu beitragen, dass sich die Fertighäuser im Sommer nicht aufheizen und angenehm kühl bleiben. Mit derartigen Werten bleiben die Danhaus Immobilien weit unter dem Durchschnitt an Verbrauchskosten.

Der Vorteil an der Danhaus Bauweise ist, dass die Häuser nicht nur mit einer neuen Anlagentechnik ausgestattet werden, sondern eine sehr gute Isolierung bieten, die die Wärme weder in noch aus dem Haus lässt. Für das Heizen und die Warmwassertechnik werden die Fertighäuser von Danhaus mit einer sparsamen Pelletanlage ausgestattet. Die Stromgewinnung mit eigenem Speicher erfolgt über eine Solaranlage.

Fazit zum 1 Liter Haus

Wer sich von den Preisentwicklungen der Zukunft im Hinblick auf die CO2 Emissionen unabhängig machen möchte und gleichzeitig beim Verbrauch Kosten einsparen möchte, setzt mit dem Fertighaus von Danhaus schon einen guten Punkt. Die überaus massive Bauweise ist auch im Hinblick auf die Werthaltigkeit der Immobilie für die Zukunft sehr interessant. Letztlich verbraucht eine überaus massive Bauweise allerdings auch vergleichsweise eine hohe Menge an Baustoffen. Insoweit ist das 1 Liter Haus für Bauherren sicherlich in puncto Kosteneinsparung beim Energieverbrauch überaus interessant. Allerdings sind Häuser, die ein Mehr an Baumaterialien für die Erstellung benötigen, kostenintensiver. Deshalb sollten die Baumehrkosten und die Einsparmöglichkeiten im Verbrauch sorgfältig gegeneinander abgewogen werden.

Bildquellen: danhaus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.