Pool reinigen leicht gemacht – so geht´s richtig!

Pool reinigen leicht gemacht – so geht´s richtig!

Die Poolreinigung: Anstrengend aber lohnenswert


Jeder, der in seinem Garten einen Pool aufgebaut hat, kennt dieses nervige Problem: die Reinigung.
Je nach Art des Pools und dem individuellen Material der Innenwände können dabei verschiedenen Reinigungsmittel und Methodiken zum Einsatz kommen. Neben einer Grundreinigung sollte ein regelmäßiges Reinigen des Pools auf dem Pflichtprogramm stehen. Mithilfe weniger Tipps ist die Reinigung des Pools keine anstrengende Last mehr, sondern wird zum Kinderspiel.
Die besten Methoden und Techniken, sowie Hilfsmittel und Tipps werden im Folgenden verständlich erläutert.

Wieso die Poolreinigung relevant ist


Zahlreiche Faktoren sprechen für eine regelmäßige Reinigung des heimischen Pools. Neben der Hygiene und möglichen Bakterien, welche sich im Wasser ausbreiten können, spielt auch die damit zusammenhängende Pflege eine Rolle. Ohne eine regelmäßige und gründliche Reinigung ist der Badespaß schnell vergangen.
Des Weiteren muss eine gründliche Reinigung der Innenwände des Pools erfolgen, um dort eine Schimmelbildung durch nasse Wände zu verhindern. Ablagerungen müssen regelmäßig vom Grund des Pools entfernt werden, um die Ausbreitung dieser einzudämmen. Ein Abbürsten der Innenwände sollte daher ein bis zweimal wöchentlich erfolgen.
Großen Wert sollte auf die Regelmäßigkeit der Säuberung gelegt werden, da andernfalls ein schnellerer Verfall und eine Infektionsgefahr durch verunreinigtes Wasser entstehen kann.

poolsauger

Welche Mittel sind zur Reinigung geeignet?


Um den Wänden des heimischen Pools keine Schäden zuzufügen, ist unbedingt auf die Art der verwendeten Reinigungsmittel zu achten. Nicht jedes Material hält den verwendeten Chemikalien stand und kann im schlimmsten Fall die Bildung von Rissen oder eine Sprödheit der Innenwände verursachen.
Das gängigste Reinigungsmittel, um den Pool zu säubern, ist Chlor und/oder Brom. Diese Chemikalien bieten den Vorteil, dass sie eine desinfizierende Eigenschaft mit sich bringen. Allgemein sind zudem kalkbereifende Reiniger zu empfehlen, da diese gleichermaßen die Pumpe des Pools reinigen.
Nichtsdestotrotz sollte nicht einzig auf Reinigungsmittel gesetzt werden. Ein regelmäßiger Austausch des Poolwassers sollte neben der Reinigung des Wassers ebenfalls erfolgen.

Roboter: die bequemste Art der Reinigung


Vor allem für Besitzer eines großen oder schwer erreichbaren Pools sind Poolroboter eine sinnvolle Anschaffung. Es sollte beim Kauf gründlich abgewogen werden, für welches Modell sich entschieden wird. Die Preisspanne der Poolroboter erstreckt sich von 100 bis zu mehreren tausend Euro und bietet damit eine Vielzahl an unterschiedlichen Eigenschaften.
Der Poolroboter ermöglicht die vollständige Reinigung des Pools, denn die Geräte fahren selbstständig den Boden des Pools ab. Der große Vorteil dabei: der Poolbesitzer kann währenddessen gemütlich entspannen und muss für die meist zeitaufwendige Reinigung keinen Finger krümmen.

poolroboter

Handgerechte Geräte zur Unterstützung


Der Markt bietet zahlreiche unterschiedliche Hilfsmittel für die Poolreinigung an. Dies ist unter anderem ein Poolroboter oder ein einfacher Kescher. Dieser ermöglicht das Hinausfischen von groben angesammelten Pollen, Laub oder weiteren Ablagerungen im Pool.
Neben dem Kescher ist das Zulegen einer Teleskopstange mit integrierter Bürste oder einem Sauger sinnvoll. Niemand möchte bei der Poolreinigung knietief im dreckigen Wasser stehen. Durch die Reinigung mit der Teleskopstange können vom sicheren Rand des Pools die Wände und der Boden beliebig und gründlich gereinigt werden. Im Normalfall sind diese Hilfsmittel für wenige Euros erwerbbar und erfüllen damit ein zielgerichtetes und zweckmäßiges Preis-Leistungs-Verhältnis.



Wie kann durch eine fachgerechte Überwinterung die Poolreinigung erleichtert werden?


Neben der gründlichen und regelmäßigen Reinigung ist vor der Inbetriebnahme des Pools im Frühling eine Grundreinigung erforderlich.
Um den Aufwand der Grundreinigung so gering wie möglich zu halten, können einige Vorsorgemaßnahmen getroffen werden. Hierzu zählt unter anderem die Nutzung eines speziellen Überwinterungsmittels für den heimischen Pool. Dadurch kann der Ausgleich der Chemie im Pool, welche bei der Grundreinigung erfolgen sollte, deutlich vereinfacht werden.
Neben der Zugabe des Überwinterungsmittels ist das Wegräumen des Equipments, welches keine frostigen Temperaturen erträgt, erforderlich. Um den Pool selbst zu schützen, darf das Nutzen einer Poolabdeckung keinesfalls ausbleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.