Was tun, wenn der Abfluss verstopft ist?

Eine Rohrverstopfung ist ärgerlich aber mit etwas handwerklichen Geschick lässt sich diese auch selbst lösen. Für eine massive Kanalverstopfung sind dagegen Profis notwendig, die dafür sorgen, dass das Wasser wieder korrekt abfließt. Doch wie erkennt man ob nur ein Rohr oder doch der Kanal verstopft ist? Und welche Möglichkeiten gibt es für den Laien eine Rohrverstopfung zu lösen?

Den Unterschied zwischen Rohr- und Kanalverstopfung erkennen

Bevor man an eine Behebung der Blockade denken kann, muss herausgefunden werden, wo die Verstopfung sitzt. Das ist aus dem Grund wichtig, weil eine Rohrreinigung sehr viel einfacher zu bewerkstelligen ist, wie eine Kanalreinigung. Zum Glück lässt sich in dem meisten Fällen sehr einfach herausfinden, ob eine Rohr- oder Kanalreinigung notwendig ist. Steht das Wasser nur in einer Toilette, in einem Waschbecken dann ist sehr wahrscheinlich nur ein Rohr verstopft. Wenn das Wasser hingegen in den Toiletten und Waschbecken einer ganzen Etage oder sogar des kompletten Hauses steht, muss von einer Kanalverstopfung ausgegangen werden. Hier sind dann deutlich aufwändigere Arbeiten notwendig, die man am besten eine Fachfirma durchführen lässt.

Schnelle Lösung einer Rohrverstopfung

Hat man die Verstopfung auf ein Rohr eingegrenzt, helfen oft schon einfache Mittel. Bei einer leichten Rohrverstopfung können sogar schon einfache Hausmittel hilfreich sein. Ist das Waschbeckens, die Badewanne oder die Dusche verstopft können durchaus schon Natron und Essig helfen. Man gibt zwei bis drei Esslöffel Natron in den Abfluss und kippt ein Glas handelsüblichen Essig hinterher. Hat die Mixtur aufgehört zu schäumen, wird mit viel heißem Wasser nachgespült. Für eine hartnäckige Rohrverstopfung können auch der klassische Pümpel oder eine kleine Rohrspirale hilfreich sein. Auf jeden Fall muss durch viel Wasser nach dem Lösen der Verstopfung eine gründliche Rohrreinigung erfolgen. Um eine massive Kanalverstopfung zu lösen, reichen diese Maßnahmen aber oft nicht aus.

Kanalverstopfungen sind ein Fall für Profis

Die Verstopfung eines Kanals kann viele Ursachen haben. So kann schon zu wenig Regen der Grund dafür sein, dass der Abwasserkanal den Unrat nicht mehr wegschwemmt. Hier kommen speziell ausgerüstete LKWs zum Einsatz, die Wasser mit hohem Druck in den Kanal pumpen. Damit das Wasser nicht in die Toilette oder andere Abflüsse überschwemmt, müssen diese vorher abgedichtet werden. Diese Arbeiten können dann nicht mehr in Eigenregie durchgeführt werden. Staut sich das Wasser im Haus an mehreren Stellen, sollte in jedem Fall ein Rohrreinigung Notdienst zu Rate gezogen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.