Badgestaltung mit XXL Fliesen

Badgestaltung mit XXL Fliesen

Wer sein Bad modernisieren oder komplett neu bauen möchte, steht vor der Wahl eines passenden Boden- und Wandbelags. Im Bad haben sich allein schon auf Grund der oft vorhandenen Feuchtigkeit und gewünschten Pflegeleichtigkeit Fliesen bewährt. Diese gibt es in zahlreichen verschiedenen Varianten, Materialien und Größen, so dass man auch hier wieder die Qual der Wahl hat. Der Trend geht nun seit Längerem von den kleineren zu den großformatigen Fliesen, den sogenannten XXL Fliesen. Was Sie vor und bei der Wahl dieser Fliesen sowie bei der Verarbeitung beachten sollten, lesen Sie im Folgenden.

Was genau sind überhaupt XXL Fliesen?

Die Bezeichnung „XXL Fliese“ ist nicht einheitlich definiert, jedoch sind meist großformatige Fliesen ab einer Kantenlänge von 60 cm gemeint. Sie können sowohl rechteckige als auch quadratische Formate haben und sogar bis zu 320 cm x 160 cm groß sein. Die Stärke variiert genauso wie bei „normal“ großen und kleineren Fliesen, teilweise sind auch XXL Fliesen nur 3 mm stark.

Die großformatigen Fliesen werden insbesondere als Bodenbelag verwendet, sind aber auch für Wände geeignet – sowohl für raumhoch geflieste Wände als auch für Teilbereiche, z.B. nur im Duschbereich oder als Akzent.

Vorteile der XXL Fliesen

Großformatige Fliesen bringen einige entscheidende Vorteile gegenüber den Kleinformaten mit sich. Sie sehen nicht nur schön aus sondern sind auch außerordentlich praktisch in vielerlei Hinsicht.

Gerade in Altbauten sind die Bäder flächenmäßig meist eher klein. Sowohl kleine Badezimmer als auch größere Räume werden durch großformatige Fliesen optisch vergrößert oder – je nach Längs- oder Querverlegung – vorteilhafter dargestellt. Somit kann ein schmales Bad optisch viel breiter und nicht mehr tunnelartig wirken.

Bei XXL Fliesen ist der Fugenanteil bezogen auf die Gesamtfläche geringer als bei kleinen Fliesen, was ebenso einen großen Vorteil in der Optik mit sich bringt, da das Gesamtbild des Raumes wesentlich ruhiger wirkt und somit hochwertiger und edler. Gleichzeitig bedeutet dies, dass der Reinigungsaufwand eventuell verschmutzter Fugen sinkt, da die Fliesenoberfläche selbst leichter zu reinigen ist als die Fuge.

Verschiedene Designs und Materialen

Gerade im Fliesenbereich hat sich die Auswahl in den letzten Jahren stark vergrößert. Auch die damit verbundenen Verarbeitung wie zum Beispiel Gehrungsfugen usw., haben höhere Ansprüche. Hierzu finden Sie hier weitere Informationen über die Leistungen

Somit gibt es auch XXL Fliesen in unendlich vielen Designs – von der klassischen Fliesenoptik über Metalldesign bis hin zu außergewöhnlichen Designs wie zum Beispiel Kuhflecken.

Weiß als zeitlose Farbe ist auch bei großformatigen Fliesen beliebt, genauso jedoch auch grau oder anthrazit, was ebenfalls sehr edel wirkt.

Wer auch in seinem Badezimmer einen Loftstil bevorzugt, kann die XXL Fliesen in Zement- oder Betonoptik wählen. Wärmere Farben und/oder zum Beispiel Fliesen in Holzoptik bringen eine gemütlichere Atmosphäre ins Bad.

Auch was das Material der XXL Fliesen angeht, gibt es verschiedene Varianten, je nach Einsatzbereich und gewünschten Eigenschaften. Fliesen werden zum Beispiel aus Naturstein oder aus Keramik hergestellt, also aus Ton und den jeweiligen Zusätzen gebrannt. Natursteine wie Granit, Marmor, Quarzit, Sand- oder Kalkstein haben meist eine besonders edle Optik, sind aber in der Regel auch empfindlicher und pflegeintensiver. Darüberhinaus gibt es Steinzeugfliesen, auch Feinsteinzeug genannt, die unter hohem Druck gepresst und bei hoher Temperatur gebrannt werden. Sie sind extrem verdichtet und haben somit nur noch eine besonders geringe Wasseraufnahme, was sich wiederum positiv auf die Frostbeständigkeit auswirkt.

Die Verarbeitung von XXL Fliesen

Die Verarbeitung einer großformatigen Fliese ist im Vergleich zu Fliesen im kleineren Format durchaus anspruchsvoller und zeitaufwändiger und es gibt einige wichtige Dinge, die der Verarbeiter beachten muss.

Auf Grund ihrer Größe bzw. verhältnismäßig geringen Stärke sind die Fliesen besonders bei unebenen Untergründen bruchanfällig. Darum muss der Untergrund sorgfältig planeben vorbereitet werden. In der Regel wird dazu der Untergrund grundiert und gespachtelt, wodurch auch die erforderliche kraftschlüssige Verbindung des Fliesenklebers zum Untergrund erreicht wird. Um Lufteinschlüsse zu vermeiden und eine möglichst hohlraumfreie Klebstoffschicht zu bekommen, hat es sich bewährt, den Fliesenkleber bzw. Mörtel sowohl auf der Fliesenunterseite als auch auf dem Boden bzw. der Wand aufzutragen.

Auch nicht zu vernachlässigen ist die Verfugung der XXL Fliesen. Die Fuge muss von der Breite her der Seitenlänge der Fliesen angepasst werden, damit sie ihrer technischen Funktion gerecht werden kann. Denn sie verteilt die auf die Fliesen einwirkenden Kräfte und gleicht außerdem geringe Größenunterschiede der Fliesen aus. Auch als Gestaltungseffekt kann die Fliesenfuge dienen, je nachdem mit welchem Material verfugt wird, wie breit die Fuge gewählt wird oder in welcher Farbe.

Als Abschluss der Außenkanten der XXL Fliesen kann mit Abschlussprofilen, zum Beispiel aus Edelstahl, oder aber auch mit Gehrungsschnitten gearbeitet werden.

Der Fachhandel stellt selbstverständlich eine Vielzahl an Spezialwerkzeugen bereit, welche die Arbeit erheblich vereinfachen.

Fazit

Sollten Sie sich bei der Badezimmergestaltung für XXL Fliesen entscheiden, gilt es also, zum einen die technischen Aspekte zu berücksichtigen: welches Material und welche Größe sind für Ihr Bauvorhaben geeignet und wie müssen die Fliesen korrekt verlegt werden. Zum anderen muss sich natürlich die Fliese optisch gut in das Badezimmer einfügen, sowohl farblich als auch vom genauen Format und der Verlegerichtung her.

Wenn Sie diese Punkte berücksichtigen, werden Sie lange Freude an Ihren XXL Fliesen in Ihrem Badezimmer haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.