Terrasse als zweites Wohnzimmer – die besten Ideen

Terrasse als zweites Wohnzimmer – die besten Ideen

Eine schöne Terrasse lädt nicht nur im Sommer zum Verweilen ein – auch das restliche Jahr über kann sie als Erweiterung des Wohnraums genutzt werden. Ob schicke Terrassenmöbel, eine lässige Hängematte oder traumhafte Terrassenbepflanzung – mit einigen Tipps und Ideen lässt sich die  heimische Terrasse noch einladender gestalten.

Sichtschutz und Überdachung für gemütliche Stunden

Auf der Terrasse fühlen sich viele Menschen nur dann wohl, wenn sie nicht direkt einsehbar ist. Um die neugierigen Blicke der Nachbarn abzuhalten, eignen sich verschiedene Sichtschutzmaßnahmen wie etwa eine dichte Hecke oder ein Paravent.

Eine stabile Terrassenüberdachung bietet ebenfalls mehr Privatsphäre – vor allem, wenn die Terrasse vor Blicken aus Häusern mit einer größeren Bauhöhe geschützt werden soll. Ob eine Terrassenüberdachung aus Alu, Holz oder Kunststoff – die Installation sollte möglichst von einem Profi wie etwa UG Alu realisiert werden.

Tragbare Gartenleuchten

Richtig gemütlich wird es abends nur mit einer stimmungsvollen Beleuchtung. Um hier flexibel zu bleiben und Installationskosten zu sparen, sind tragbare Gartenleuchten eine gute Alternative. Diese  können je nach Bedarf an den richtigen Stellen im Garten und auf der Terrasse platziert werden. Sie spenden dabei ein schönes, atmosphärisches Licht bis in die späten Abendstunden hinein.

terrasse-wohnzimmer

Bequeme Möbel zum Entspannen und Speisen

Stilvolle und bequeme Terrassenmöbel dürfen ebenfalls nicht fehlen. Neben einem großen Tisch für Grillabende sind stapelbare Stühle eine gute und platzsparende Lösung. Tagsüber lässt es sich dagegen in einer Hängematte perfekt entspannen. Geeignet sind hier zum Beispiel Modelle, die sich im Holzgestell und ohne feste Installation variabel auf der Terrasse platzieren lassen. Für maximalen Komfort dürfen natürlich auch die passenden Auflagen für Terrassenmöbel nicht fehlen.

Natürliches Feeling dank schöner Pflanzen

Gerade wenn es nur einen kleinen oder gar keinen Garten rund um die Terrasse gibt, sorgen schöne Pflanzen für ein tolles Wohlfühlklima. Palmengewächse, Bambus, Hibiskus, Wachsblume und viele andere Arten eignen sich perfekt für die Terrassenbegrünung. Wichtig ist hier regelmäßiges Düngen und Gießen, damit sie lange halten.

Begrünte Pergola

Schön natürlich wirkt auch eine Holzterrasse in Kombination mit einer begrünten Pergola. Eine bepflanzte Pergola sieht dabei nicht nur optisch sehr einladend aus, sie bietet zudem im Sommer einen effektiven Schutz vor der Sonneneinstrahlung. Zur Bepflanzung eignen sich zum Beispiel Kletterpflanzen wie Efeu, der das ganze Jahr über grün bleibt und noch dazu sehr schnell wächst. Alternativ werden zur Begrünung auch gerne Blauregen, Goldregen oder Wilder Wein eingesetzt.

Wichtig: Bevor eine Terrasse gebaut werden kann, lohnt sich ein Blick in die baurechtlichen Vorgaben.

Wärme für kühle Abendstunden

In den Abendstunden kann es vor allem im Frühling und Herbst schnell kühl werden. Um die Terrasse auch in diesen Jahreszeiten nutzen zu können, ist ein Feuerkorb oder Terrassenofen zu empfehlen. Beides ist schnell aufgestellt und sorgt mit etwas Kaminholz für wohlige Wärme und angenehme Stunden auf der Terrasse.

terrasse-abendstimmung

Grillstation für mehr kulinarische Abwechslung

Natürlich kann man sich auf der Terrasse nicht nur entspannen, sondern auch die täglichen Mahlzeiten einnehmen. Ob sommerliches Frühstück in grüner Umgebung, ein frischer Salat zum Mittag oder eine große Grillrunde mit Freuden am Abend – mit der richtigen Ausstattung ist das kein Problem. Statt immer wieder den Grill neu mit Holzkohle zu befüllen, lohnt sich die Investition in eine pflegeleichte Gasgrillstation. Darauf kann man jederzeit leckeres Fleisch, Fisch oder Gemüse einfach und schnell für die ganze Familie oder Freunde zubereiten.

Passende Deko und Accessoires

Noch gemütlicher wird eine Terrasse mit der richtigen Deko und einigen Wohnaccessoires. Kuschelige Wolldecken halten auch in den Abendstunden warm, während Windlichter oder Öllampen für eine schöne Zusatzbeleuchtung sorgen. Abgerundet wird die Terrassendeko durch kleine Blumentöpfe, schöne Tischdecken und andere Accessoires, die für mehr Gemütlichkeit sorgen.

Tipp: Ein Tischfeuer hat zwar keinen wärmenden Effekt, erzeugt aber ein stimmungsvolles, romantisches Ambiente in den Abendstunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.