Fassadenreinigung durch Sandstrahlen

Fassadenreinigung durch Sandstrahlen

Die Fassadenreinigung durch Sandstrahlen lässt Ihre Immobilie in neuem Glanz erstrahlen. Jede Fassade verliert im Laufe der Zeit ihr neuwertiges, gepflegte Aussehen durch diverse Umwelteinflüsse. Sandstrahlen ist ein bewährtes und schonendes Verfahren für ihre Reinigung.

Fassadenreinigung durch Sandstrahlen: Expertise und Umsicht

Wir prüfen genau das Material und die Substanz Ihrer Fassade, bevor wir mit deren Reinigung beginnen. Sensible Untergründe verlangen unser feinfühliges Vorgehen bei der Entfernung von anhaftenden Verunreinigungen. Auch Graffiti und sonstige Farbreste kann die Fassadenreinigung durch Sandstrahlen beseitigen, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Nach dem Sandstrahlen können wir Ihre Fassade für einen besseren Schutz versiegeln. Hierzu beraten wir Sie gern.

Was leistet Sandstrahlen noch?

Das Sandstrahlverfahren eignet sich für diverse Anwendungen. Auch kleinere Gegenstände aus etlichen Materialien lassen sich damit reinigen. Hierfür bieten wir Ihnen eine Sandstrahlkabine an. Das Sandstrahlen entfernt Rost, Aufkleber, Schmutz und fehlerhafte Beschichtungen. Mit geringem Aufwand verleihen Sie alten und gebrauchten Dingen ein neues Aussehen. Hier können Sie sich informieren, wenn Sie in Betracht ziehen. sich eine Strahlkabine zu kaufen.

Welche Fassaden können wir mit Sandstrahlen reinigen?

Die Fassaden können aus Beton, Klinker, Metall, Holz und Natursteinen bestehen. Wir verwenden für jedes Material das geeignete Strahlmittel und den richtigen Strahlungsdruck. Der Sandstrahl erzielt auf der Fassade eine gleichmäßig glatte, dabei aber angeraute Oberfläche, auf der neue Farbe ausgezeichnet haftet. Verunreinigungen werden zielgerichtet und rückstandslos beseitigt. Graffitis verschwinden völlig und ohne Chemie.

Vorgehensweise bei der Fassadenreinigung mit Sandstrahlen

Um stark anhaftenden Schmutz, Graffitis und sonstige Rückstände von Farben und Lacken zu entfernen, setzen wir verschieden große Körnungen und einen individuellem Druck ein, der sich nach der Verunreinigung und dem Material der Fassade richtet. Es gilt hierbei für uns, die richtige Balance zwischen rückstandsloser Reinigung und Schonung der Fassade zu erzielen. Gelegentlich testen wir das an unauffälligen Stellen. Die verschiedenen Drücke und Korngrößen des Sandstrahls ermöglichen es nicht nur, jede Art von Schmutz von jedem Untergrund zu entfernen, sondern auch schwer zugängliche Stellen zu reinigen.

Vorteile der Fassadenreinigung mit Sandstrahlen

  • Das Verfahren eignet sich für alle Fassaden aus Beton, Natursteinen, Klinker, sonstigem Mauerwerk, Holz, verschiedenen Metallen und Putz.
  • Der passend dosierte Druck und die richtige Korngröße sorgen gleichzeitig für Effizienz und Schonung der Fassade.
  • Es ist keine Chemie nötig, weshalb das Verfahren sehr umweltschonend ist.
  • Wir sind mit unserem Equipment sehr mobil. Auch unsere Einsatzzeiten sind flexibel. Wir können Ihre Fassade dann reinigen, wenn dies niemanden stört.
  • Vor einer Fassadensanierung ist das Sandstrahlen das am besten geeignete Mittel der Vorbehandlung.
  • Auch hartnäckigste Graffitis verschwinden durch den Sandstrahl.

Wie funktioniert Sandstrahlen?

Beim Sandstrahlen beschleunigt ein Luftstrahl das Strahlmittel mit einem stufenlos regulierbaren Druck. Sandstrahlen ist der technische Oberbegriff. Es gibt allerdings verschiedene Strahlmittel, unter denen Quarzsand gar nicht vertreten ist, weil er Silikose verursachen kann:

  • Natriumbikarbonat, Dolomit und Kalziumkarbonat (Verwendung beim Reinigen von Fassaden aus Stein oder Beton)
  • Hochofenschlacke (Kalzium- oder Aluminiumsilikat)
  • Korund
  • Glas- oder Kunststoffgranulat (für bestimmte Fassaden geeignet)
  • Stahl
  • Nussschalen (ebenfalls für Fassaden geeignet)
  • Soda (für bestimmte Fassaden geeignet)
sandstrahlen-fassade

Das betreffende Strahlmittel können wir in unterschiedlichen Feinheitsgraden bzw. Korngrößen einsetzen. Auf der zu behandelnden Oberfläche wirkt es abrasiv. Es bleibt Strahlschutt aus dem Strahlmittel und dem abgestrahlten Schmutz übrig. Diesen können wir entsorgen, wenn es sich um Einwegstrahlmittel handelt, oder recyceln und wiederverwenden (Mehrwegstrahlmittel). Der Staub des Strahls wird durch Wasser gebunden. Damit entsteht in der Umgebung der Fassade höchstens eine geringe Staubbelastung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.