Stromausfall: Was kann man jetzt tun?

Stromausfall: Was kann man jetzt tun?

Wenn es um die dauerhafte Versorgung mit Strom geht, liegt Deutschland im europäischen Vergleich ganz weit vorne. Im Durchschnitt fehlt den Verbrauchern hier im Jahr nur rund eine Viertelstunde Strom im kompletten Jahr.

Das sind zwar sehr gute Werte, allerdings kann es dennoch mal passieren, dass der Strom gleich mehrere Stunden oder sogar Tage ausbleibt. Doch was macht man, wenn man plötzlich im Dunkeln sitzt? Muss man seine Geräte vor einem Schaden schützen? Es gibt zahlreiche nützliche Tipps, wie man sich im Fall der Fälle verhalten kann.

Ursachen für einen Stromausfall

Wenn man etwa einen Elektriker in Dortmund fragt, kann es zahlreiche Gründe für einen Stromausfall geben. Oftmals handelt es sich nicht einmal um einen konkreten Ausfall, sondern nur um Sicherungen, die im eigenen Stromkasten ausgelöst wurden.

Aus Sicherheitsgründen wird der Strom dann für Teilbereiche des Hauses ausgestellt, doch mit wenigen Handgriffen ist dieses Problem schon wieder behoben. In seltenen Fällen kann es aber doch zu einem gesamten Ausfall im Stromnetz kommen. Zunächst einmal sollte man überprüfen, ob die Nachbarn auch vom Ausfall betroffen sind, oder ob es nur um den eigenen Haushalt geht.

Beschädigte Elektrogeräte

Nicht selten sind defekte Elektrogeräte der Grund, warum der Strom ausfällt. Durch ein defektes Kabel kommt es dabei z.B. zu einer Hochspannung, die dann den FI-Schalter zum Auslösen bringt. Man kann in der Folge ganz einfach herausfinden, welches Gerät betroffen ist. Zunächst einmal sollte man prüfen, ob der Strom im gesamten Haus weg ist.

fi-schalter-elektriker

Wenn es nur ein Raum ist, kann man schon beginnen, in diesem die entsprechenden Geräte zu prüfen. Man nimmt provisorisch alle Geräte vom Netz. In der Folge wird die Sicherung wieder eingeschaltet. Nach und nach kann man dann alle Geräte wieder ans Stromnetz hängen. Wenn der Strom nach Anschluss eines Gerätes wieder ausfällt, hat man den Verursacher des Problems gefunden und kann das Gerät entsorgen.

Kaputte Stromleitungen

Sollte eine Stromleitung beschädigt sein, kann das gleich mehrere Ursachen haben. Immer wieder passiert das, wenn man zum Beispiel gerade beim Renovieren Löcher in die Wand bohrt. Wenn man nicht aufpasst, kann man eine Stromleitung in der Wand treffen, was sofort die Sicherung auslösen wird. Ist es passiert, sollte man nicht einfach wegsehen, sondern die Stromleitung muss professionell repariert werden.

In der Regel ist nicht nur die beschädigte Leitung betroffen, sondern auch weitere, daran angeschlossene Stromkreise. Da diese Arbeit nicht gerade einfach und ohne Sachverständnis durchzuführen ist, sollte man unbedingt einen Fachmann zur Hilfe rufen, wenn man sich selbst mit der Materie nicht gut genug auskennt.

Ausfall des gesamten Stromnetzes

Es kommt nicht darauf an, bei welchem Stromanbieter man seinen Vertrag abgeschlossen hat. Ist der Strom einmal vollkommen weg, sitzt man zuhause im Dunkeln und kann nicht auf seine technischen Geräte zurückgreifen.

stromausfall-stromnetz

Ein Blick aus dem Fenster zeigt dann schon, ob man nur selbst betroffen ist, oder ob der Strom auch in der Nachbarschaft weg ist. Ist letzteres der Fall, kann man in der Regel nicht viel tun. Meist geht es dann um ein generelles Problem, das man nicht selbst beheben kann. Abwarten ist angesagt, bis die Experten das Problem mit der Stromunterbrechung lösen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.