Hausbau: Tipps die beachtet werden sollten

Hausbau: Tipps die beachtet werden sollten

Der Bau einer Immobilie stellt wohl eines der komplexesten Vorhaben überhaupt dar. Bei dem Hausbau ist unter anderem eine Vielzahl von rechtlichen Vorgaben zu beachten. So ist es kaum verwunderlich, dass viele Menschen, die sich den Traum vom Eigenheim endlich erfüllen möchten, hinsichtlich der rechtlichen Fragen schnell den Überblick verlieren.

Welche Tipps bei einem Hausbau beachtet werden sollten, um rechtlich stets auf der sicheren Seite zu sein, erklärt der folgende Beitrag. Bei weiterführenden Themen rund um den Verkauf und den Kauf von Immobilien und Grundstücken stellt die kompetente Kanzlei Immobilienrecht in München den richtigen Ansprechpartner dar.

Haus als Single bauen – Ist das möglich?

Ein Hausbau kann durchaus auch von Singles realisiert werden. Um eine Baufinanzierung zu erhalten, muss jedoch das entsprechende Kapital vorhanden sein. Immobilienexperten verzeichnen bereits seit einiger Zeit vor allem in städtischen Lagen und Ballungsgebieten eine hohe Nachfrage von Alleinstehenden nach Häusern und Wohnungen. Jedoch müssen Singles bei der Finanzierung einige Besonderheiten berücksichtigen. Die finanzierenden Banken verlangen von Alleinstehenden zum Beispiel oft einen höheren Eigenkapitalanteil als von Paaren.

Da die finanzielle Belastung von Singles alleine getragen wird, prüfen die Finanzinstitute die finanzielle Situation sehr genau und kalkulieren überaus sicherheitsorientiert. Generell gilt, dass die monatliche Belastung nicht mehr als 30 Prozent des Nettoeinkommens ausmachen sollte.  Alleinstehende sollten darüber hinaus keinesfalls auf den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung verzichten, damit sie ihre Kreditraten auch im Notfall weiterhin verlässlich bezahlen können.

Sinnvolle Absicherungen für Bauherren

Kann der Kreditnehmer seine Raten nicht mehr zahlen, werden der Bank durch eine Hypothek die Zugriffsrechte auf die Immobilie garantiert. Verbraucherschützer raten grundsätzlich dazu, dass die Absicherung der Hypothek im Finanzierungsplan einen elementaren Bestandteil bilden sollte. Auch die Geldgeber verlangen in vielen Fällen diese Sicherheit. Eine Möglichkeit entsprechend vorzusorgen bietet den Kreditnehmern beispielsweise der Abschluss einer Risikolebensversicherung.

Das Risiko eines Todesfalls wird durch diese nicht nur gegenüber dem Kreditgeber, sondern auch den Angehörigen abgesichert. Falls der Versicherte stirbt, wird die jeweilige Versicherungssumme ausgezahlt. Wurde die Höhe der Versicherungssumme entsprechend gewählt, ist es so in vielen Fällen möglich, den Kredit durch die Auszahlung der Versicherung vollständig abzulösen. Sinnvoll ist es dabei, beide Partner und nicht nur den Hauptverdiener abzusichern.

Die Baugenehmigung

Für den Erhalt der Baugenehmigung ist es nötig, bei dem lokal zuständigen Bauamt einen entsprechenden Bauantrag zu stellen. Dieser muss eine Vielzahl von Unterlagen umfassen, wie beispielsweise die Baubeschreibung, die Bauzeichnung und die Energiebilanz.

Hausbau

Nach der Einreichung des Antrages wird durch das Bauamt geprüft, ob die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für das Grundstück bei dem gewünschten Bauvorhaben erfüllt werden. Dabei ist ebenfalls das Bauordnungsrecht von Bedeutung. Wurden alle Vorschriften eingehalten und die Unterlagen vollständig eingereicht, kann die Baugenehmigung bearbeitet werden.

Es sollte stets eine gewisse Zeit einkalkuliert werden, bis die Baugenehmigung erteilt wird. In der Regel ist das Genehmigungsverfahren auch von der Zustimmung weiterer Behörden abhängig. Deshalb ist es nicht selten, dass die Baugenehmigung erst nach einigen Monaten nach der Antragsstellung erteilt wird. Falls sich der Bauantrag sehr kompliziert gestaltet, ist es auch möglich, dass eine sogenannte Bauverhandlung von der Baubehörde in die Wege geleitet wird. Um den Prozess nicht unnötig in die Länge zu ziehen, sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass die Unterlagen von Beginn an vollständig eingereicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.