Gestaltung des Gartens – Tipps für 2020

Gestaltung des Gartens – Tipps für 2020

Die neue Gartensaison 2020 steht in den Startlöchern – und zwar mit einer ganzen Reihe interessanter Trends. Zwei Themen sind im Jahr 2020 besonders auf dem Vormarsch: Dies ist zum einen, wie in allen Bereichen des Lebens, die Nachhaltigkeit, wie auch das Gärtnern auf kleinem Raum.

Der Garten als Wellness-Ort

Eine eigene Wellness-Oase im Garten klingt verlockend? Sehr gut, denn 2020 herrscht im Garten Freude, Gesundheit und Wohlbefinden. Beispielsweise kann der Garten prima als Ersatz für einen Fitnessraum genutzt werden. Ebenfalls können hier zur Entspannung tolle Ruhezonen geschaffen werden. Wichtig dafür ist, dass genug schattiger Platz vorhanden ist, in denen nach Herzenslust relaxt werden kann, ohne der Hitze der Sonne ausgesetzt zu sein. Um diese Plätze zu schaffen eignen sich elektrische und manuell aufrollbare Sonnensegel fantastisch, da sie flexibler und moderner sind, als herkömmliche Markisen oder Sonnenschirme.

Der Garten auf engstem Raum

Die Leidenschaft für das Gärtnern kann auch auf kleinem Raum ausgelebt werden. Beispielsweise können kleine Balkone in der Stadt zu wahren Magneten für Insekten und grüne Oasen werden. Besonders wichtig ist hierbei die Auswahl der richtigen Bepflanzung. Besonders gut eignen sich Zwergformen oder Zierpflanzen, die niedrig und nur langsam wachsen. Durch kleine Töpfe und stetigen Rückschnitt können die Pflanzen ebenfalls passend klein gehalten werden. Der neue Trend des vertikalen Gärtnerns ist auch eine tolle Lösung – der Kreativität sind hierbei kaum Grenzen gesetzt, egal, ob bepflanzte PVC- Rohre, Paletten oder dekorative Hängetöpfe.

Selbstversorgung liegt im Trend

In der Gartensaison des Jahres 2020 ist auch die Selbstversorgung vom Balkon oder Garten mit Obst und Gemüse sehr angesagt. Nicht nur der Geschmack von selbst angebauten Lebensmitteln ist hervorragend, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit absolut zu empfehlen. Zu Beginn sollte geplant werden, welche Leckereien angebaut werden sollen. Dafür ist es wichtig, die Standortbedingungen der einzelnen Pflanzen zu beachten. Danach kann eine Fruchtfolge in sinnvoller Reihenfolge ausgearbeitet werden. Auch sind die Pflanzen in der Lage, sich gegenseitig vor einem Befall mit Schädlingen zu schützen, wenn die jeweiligen Nachbarpflanzen clever auswählt werden.

Der nachhaltige Garten

Die Nachhaltigkeit ist, wie bereits erwähnt, eines der ganz großen Themen im Jahr 2020. Hinsichtlich des Gartens sind dabei mehrere Dinge zu beachten. Beispielsweise sollte das Düngen der Pflanzen ausschließlich mit organischem Dünger erfolgen, der ohne zusätzliche Chemie auskommt. Auch das Anlegen eines eigenen Kompost-Haufens bringt den Garten in Sachen Nachhaltigkeit nach vorne. Das Sammeln von Regenwasser in einer Tonne oder einem anderweitigen Auffangsystem hilft dabei, Wasser einzusparen, indem der Garten ausschließlich oder wenigstens zum großen Teil mit Regenwasser gewässert und gepflegt wird.

Die Bewirtschaftung des Bodens sollte stets so erfolgen, dass seine Fruchtbarkeit erhalten bleibt. Um den heimischen Pflanzen- und Tieren eine Zuflucht bieten zu können, ist es empfehlenswert ein paar Ecken im Garten einfach wild wachsen zu lassen.


Effizienter Umgang mit Wasser

Nicht nur im ökologischen Sinne macht das Einsparen von Wasser im Garten Sinn – wenn der Regen einmal längere Zeit ausbleibt, kann es sogar notwendig werden. Sowohl bei der ursprünglichen Planung des Gartens als auch bei der Pflanzenauswahl kann viel wertvolles Wasser eingespart werden. Pflanzen, die mit nur sehr wenig Wasser zurechtkommen, sind beispielsweise:

  • Lupine
  • Weinraute
  • Wolfsmilch
  • Sonnenblume
  • Stockrose
  • Lavendel
  • Kokardenblume
  • Ringelblume

Ein weiterer Tipp ist es, dass auch größere Rasenflächen, die normalerweise sehr viel Wasser benötigen, mit der richtigen Mischung des Saatgutes auch mit wesentlich weniger Wasser zurechtkommen. Hier gibt es Mischungen, die Gräser enthalten, welche mit trockenen und warmen Standorten hervorragend gedeihen und wachsen.

Lavendel
Lavendel

Das Wohnzimmer im Garten

Dieser Trend des Jahres 2020 kommt ursprünglichen aus den südlichen Gefilden. In der neuen Saison wird die Küche oder das Wohnzimmer gerne einmal in den Außenbereich verlagert. Hier wird eine wahre Wohlfühl-Oase geschaffen. Outdoor-Küchen und luxuriöse Lounges laden zum Verweilen ein. Allerdings sollte hier bei dem Material nicht auf handelsübliches Plastik gesetzt werden, sondern ein Material gewählt werden, das zum einen hochwertig wirkt und nachhaltig ist. Elektrische und manuell aufrollbare Sonnensegel sorgen in diesen Bereichen für den wohltuenden Schatten und können bei Bedarf flexibel aus- oder eingefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.